Justin Bieber: abhängig von Codein?


von

Justin Bieber soll süchtig sein nach Codein. Das berichtet „Bild“ mit Verweis auf „TMZ“. Demnach soll der Teenpop-Star das Mittel über Hustensaft konsumieren – der in den USA rezeptpflichtig ist. Bieber besorge sich die Flüssigkeit über das Ausland, mische sie dann mit Limonade und zerkrümelten Bonbons.

Bei einer Razzia im Haus des Sängers habe die Polizei fünf leere Codein-Flaschen gefunden sowie Cannabis. Ein Freund Biebers, der Rapper Lil Za, soll Kokain mit sich geführt haben.

Zur Durchsuchung des Anwesens kam es, nachdem Justin Bieber sein Nachbarhaus aus noch unerfindlichen Gründen mit Eiern beworfen hatte. Es wurde eine polizeiliche Ermittlung wegen Vandalismus eingeleitet. Belastend dabei war, dass seine Nachbarn Bieber bei frischer Tat gefilmt haben sollen.

Der Schaden, den Biebs mit seiner Eierwerferei anrichtete, soll sich auf 20.000 US-Dollar (14663.84 Euro) belaufen.

🌇Bilder von "Die besten Musik-Gastauftritte bei den „Simpsons“" jetzt hier ansehen