Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Justin Vernon von Bon Iver: Seine Top Five der HipHop-Songtexte


Wayne Coyne von den Flaming Lips listete uns bereits gestern seine zehn liebsten Pink Floyd-Songs auf, nun ist Bon Iver-Kopf Justin Vernon an der Reihe. Er erzählte uns, welche HipHop-Songtexte ihm denn am besten gefielen.

„HipHop hat mir schon immer gut gefallen“, so Vernon. Unter anderem hat er für Kanye Wests Song „My Beautiful Dark Twisted Fantasy“ und bei Jay-Z Stück „Watch the Throne“ ein paar Passagen eingesungen. „Eine Menge Leute finden das kommerziellere Zeug nicht gut, aber ich liebe auch das.“

1. „Family Business“ von The Fugees, 1996

Mir fällt keine Strophe im HipHop ein, die ich öfter gehört habe als die von Lauryn Hill in diesem Song. Das Genre Rap ist von Typen dominiert, aber sie ist schon eine verdammt harte und coole Frau.

2. „Iz They Wildin Wit Us & Gettin Rowdy Wit Us?“ von Busta Rhymes feat. Mystikal, 1998

Ich kann es nicht fassen, wie Busta es schafft, seine Worte in so ein rhythmisches Schema zu packen. Er ist der schnellste Rapper aller Zeit.

3. „Agent Orange“ von Pharoahe Monch, 2003

Das ist mein absoluter Favorit unter den HipHop-Songs. Dieser Track hat den rauesten Beat und Monch spricht über den Krieg im Irak: “ I threw a rock, then I ran.“ Jedes einzelne Wort in diesem Songtext verdient es, dass man ihn sich auf den Körper tätowiert.


Pharoahe Monch Live @ Paris 05.04… von KOOL_G_FRESH

4. „A Star is Born“ von Jay-Z, 2009

In diesem Song erklärt Jay-Z, wie Rap in seinen Augen funktioniert und warum er einer der Hauptpersonen des HipHop ist. Er lobt zwar auch all die anderen Rapper, sieht sich aber dennoch an der Spitze. Man muss ihm da Recht geben: Er ist der einzige, der das behaupten kann.

5. „Monster“ von Kanye West feat. Jay-Z, Rick Ross, Nicki Minaj und Bon Iver, 2010

Ich mag es nicht einmal meinen Part in diesem Song zu hören – aber Nicki Minajs Strophe ist einfach unglaublich. Ich war sogar dabei, als sie es in Hawaii aufgenommen hat. Wir, die im selben Raum mit ihr waren, sahen uns gegenseitig an und schüttelten nur unsere Köpfe.

Monster – Kanye West ft. Jay-Z, Nicki Minaj, Bon Iver, Rick Ross from guilherme borges on Vimeo.


Snoop Dogg: Darum ist Eminem für ihn einfach nicht gut

Für viele Menschen ist Eminem einer der besten Rapper aller Zeiten oder zumindest ein guter Rapper. Nicht aber so für Rap-Kollege Snoop Dogg. Der hat nun seine Liste „Top-10-Rapper aller Zeiten“ veröffentlicht – doch Eminem steht nicht auf der Liste. Bei einem „Breakfast Club“-Interview mit DJ Envy und Charlemagne tha God verriet der 48-Jährige seine kontroverse Meinung. „Eminem hat seinen Erfolg durch Andere erhalten“ Eminems Erfolg hätte dieser Dr. Dre zu verdanken, der den Rapper schon früh entdeckt hatte. „Weiße Rapper hatten im Rap null Respekt. Lass uns das ein thou-wow behalten“, so Snoop Dogg. Als Schützling von Dr. Dre…
Weiterlesen
Zur Startseite