Kanadische Türsteher-Legende starb bei Schießerei beim mexikanischen BPM-Festival

Am Abschlussabend der zehnten Ausgabe des BPM-Festivals, das in der mexikanischen Stadt Playa del Carmen an der Karibikküste stattfindet, kam es aus bisher nicht vollständig geklärten Gründen zu einer Schießerei, bei welcher fünf Menschen getötet sowie fünfzehn weitere Personen verletzt wurden. Einer der Toten wurde nun als der Kanadier Kirk Wilson identifiziert, der als Türsteher und Security-Mann auf dem Festival eingesetzt war; auf der Plattform „TorontoNightclub.com“ war Wilson als „Türsteher-Legende“ bekannt.

„Immer um das Wohl der anderen bemüht“

Der 49-Jährige Vater von zwei Kindern arbeitete über Jahre als Sicherheitsmann auf diversen Konzerten, Festivals und Veranstaltungen und war unter anderem bereits mit Nelly Furtado auf Tour. Deren Gitarrist Sean Kelly hat die Nachricht vom Tod des ehemaligen Mitarbeiters schwer getroffen, er postete bei Facebook: „Das macht mich total fertig… Kirk Wilson war eine absolut liebenswürdige Seele und ein aufopferungsvoller Familienvater. Ich hatte das große Vergnügen, mit Kirk reisen zu dürfen, denn er war Teil des Nelly Furtado Tour-Teams. Immer am Lächeln, mit einer positiven Einstellung und immer um das Wohl der anderen bemüht. Ruhe in Frieden, mein Freund.“

Kooperation

Viele Prominente verabschieden sich

Auch anderen Prominenten ging der Tod des bekannten Securitys nahe: Der ehemalige Tennis-Star Karl Hale startete eine Crowdfunding-Kampagne, um Geld für eine Gedenkfeier zu Ehren des Verstorbenen zu sammeln; bis Montag Abend wurden bereits 20.000 der erforderlichen 100.000 Dollar gespendet. Über Facebook verabschiedeten sich auch die DJs Tricky Moreira und Spence Diamonds vom verstorbenen Türsteher; sein Arbeitgeber INK Entertainment veröffentlichte folgendes Statement: „Unser Team ist in Anbetracht dieser unfassbaren Tragödie von Trauer übermannt und möchte sein tiefstes Beileid an Freunde und Familie aussprechen. Das ganze INK-Team wird Kirk vermissen.“


Die besten Songs aller Zeiten: „Stairway To Heaven“ von Led Zeppelin

„Stairway To Heaven“ von Led Zeppelin hebt geradezu elisabethanisch an - Flöte: John Paul Jones, gedrechselte Lyrics: Robert Plant („If there's a bustle in your hedgerow/Don't be alarmed now/It's just a spring clean for the May Queen…) - morpht später in ein Solo von Jimmy Page, das wahrlich die Himmelsleiter erklimmt. Und dann die Pforte stürmt. Page befand dann auch, der Song „kristallisiert die Essenz der Band. Es war alles da, und man hört die Band in Hochform, eben als richtige Band, als Einheit. Es war schon ein Meilenstein für uns.“ Der Gitarrist weiter: „Jeder Musiker möchte in seinem Leben doch…
Weiterlesen
Zur Startseite