ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Katy Perry auf Sightseeing-Tour in Berlin: Hier können Sie den Megastar treffen

„Ja, mir san mit’m Radl da“ hatte sich Katy Perry da wohl vor ihrem Berlin-Konzert gedacht, als sie lässig mit dem Fahrrad die Stadt erkundete. Später machte sie auch noch einen Spaziergang mit Freunden, besuchte einen Club und bestellte Drinks. Nur ins Museum ging es nicht.

Katy Perry in Berlin

Am Mittwoch (06.06.2018) spielt Katy Perry im Rahmen ihrer „Witness“-Tour ein Konzert in der Mercedes-Benz-Arena, einen Tag vorher ist die 33-jährige Sängerin mit dem Rad durch Berlin gefahren. Dabei hatte sie eigentlich angekündigt, den Tag ruhig im Hotel verbringen zu wollen. Doch dann hat das gute Wetter sie offensichtlich zum Umdenken gebracht. Am Morgen war es in Berlin noch bewölkt und kühl, später am Tag kam aber die Sonne wieder hervor und die Temperaturen stiegen. Also änderte Katy Perry kurzerhand ihre Pläne, schnappte sich ein Fahrrad und schaute sich in Jogginghose und Baseball-Cap Berlin an.

Ihre Radtour begann am Soho House in der Torstraße und dauerte insgesamt vier Stunden. Erster Halt war an den Hackeschen Höfen, danach ging es über den Alexanderplatz zur Karl-Marx-Allee. Und auch in Kreuzberg wurde ein Zwischenstopp eingelegt. Nur der angemeldete Besuch im Neuen Museum wurde abgesagt. Stattdessen machte es sich Katy Perry im Open-Air-Club Holzmarkt gemütlich, bestellte kühle Getränke und fütterte Schwäne.

Anzeige

Katy Perry auf Tour

Heute gibt Katy Perry ihr zweites und letztes Deutschland-Konzert in diesem Jahr. Los geht es ab 20 Uhr. Wer spontan noch Lust hat, Katy Perry einmal live zu sehen, hat Glück, denn es gibt noch Tickets. Diese sind unter anderem im Ticket-Shop von ROLLING STONE erhältlich:

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Merkliste: Die besten Serien auf Amazon Prime Video

Amazon Video beziehungsweise Amazon Prime Video ging am 26. Februar 2014 an den Start und macht seitdem Netflix & Co. Konkurrenz. Inzwischen gibt es auch viele Eigenproduktionen, die von den Amazon Studios hergestellt werden. ROLLING STONE stellt Ihnen die besten davon vor. Da Amazon das Angebot ständig erweitert, werden wir auch diese Merkliste regelmäßig für Sie aktualisieren. Amazon Prime Video kann entweder eigenständig für 7,99 EUR im Monat abonniert oder aber im Rahmen einer regulären Prime-Mitgliedschaft für 69 EUR pro Jahr abgeschlossen werden. Das Monats-Abo empfiehlt sich allerdings nur für Gelegenheits-Schauer, da es über das Jahr verteilt deutlich teurer ist als…
Weiterlesen
Zur Startseite