Keine Einwände: Graham Coxon kann sich ein neues Blur-Album vorstellen


von

Graham Coxon stieg 2002 bei Blur aus- danach herrschte jahrelange Funkstille zwischen ihm und Frontmann Damon Albarn. Nachdem die Band sich dieses Jahr für eine Reihe kleiner Gigs in Großbritannien und einem Auftritt beim Glastonbury Festival wieder vereinte, hätte Coxon jetzt sogar Lust auf ein neues Album.

„Wir haben bei den Auftritten dieses Jahr besser als jemals zuvor gespielt“, verriet Coxon in einem Interview. Doch, sollte es ein neues Blur-Album geben, dürften die Songs keine Nostalgie enthalten, sondern müssten sich weiterentwickeln. Von den anderen Bandmitgliedern kommentierte bisher niemand Coxons Äußerungen.