King Of Cold Water: Ron Wood stellt sich der Ice Bucket Challenge


von

Und noch ein Star, der sich für einen guten Zweck und die Erforschung von ALS mit Eiswasser übergießen ließ: Wie „Ultimate Classic Rock“ berichtet, hat sich Rolling-Stones-Gitarrist Ron Wood mit der für ihn üblichen Portion britischen Humors auf die Ice Bucket Challenge eingelassen. Und weil Wood zu den harten Jungs gehört, befanden sich in seinem Eimer sichtbar mehr Eiswürfel als bei den meisten anderen prominenten Spendern.

Nachdem sich das Wasser über ihn ergossen hatte, nominierte der 67-Jährige vor Kälte keuchend seinen Sohn Tyrone, Rod Stewart und den „True Detective“-Schauspieler Woody Harrelson.

In den letzten Wochen hatte sich die Ice Bucket Challenge weltweit zu einem Internetphänomen gemausert, an dem sich nicht nur Millionen private Spendenwillige und Kaltduscher beteiligten, sondern auch Stars wie Jon Bon Jovi, Lady Gaga, Eddie Vedder sowie Gwyneth Paltrow und Chris Martin. Rapper Eminem und R&B-Sängerin Rihanna taten es sogar auf offener Konzertbühne.

Die Foo Fighters hatten sich mit einer witzigen Hommage auf den Horrorfilm-Klassiker „Carrie“ von Brian DePalma als die bisher einfallsreichsten Vertreter des Trends erwiesen.

🌇Bilder von "20 Jahre ROLLING STONE, Songbücher und der Zwang zum Witzigsein: Die Alben der Woche vom 01. August" jetzt hier ansehen


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Meister der Selbstinszenierung: Die besten (Promo-)Fotos von Alfred Hitchcock

Ein Mann ohne Gesicht war Alfred Hitchcock wahrlich nicht. Neben Steven Spielberg und inzwischen vielleicht Quentin Tarantino (lesen Sie hier die Kritik zu seinem neuen Film „Once Upon A Time In Hollywood“) war er so bekannt wie keine andere Person auf dem Regie-Stuhl. In 39 von 52 seiner ins Kino gebrachten Filme absolvierte er einen mehr oder minder offensichtlichen Cameo-Auftritt. Sie wurden derart beliebt und vom Publikum energisch eingefordert, dass Hitchcock sie bei späteren Filmen immer weiter nach vorn verlegte, so dass sich die Zuschauer daran schneller vergnügen konnten. Hitch gab seinen Zuschauern, was sie verlangten. Und immer noch ein Stück…
Weiterlesen
Zur Startseite