Kiss feiern das Jubiläum ihrer Soloalben mit limitiertem Box-Set

AKTUELL: Kiss geben Abschiedstour bekannt!

Kiss sind immer noch groß, aber 1978 waren sie gigantisch: Es gab Actionfiguren, Comics, bald auch einen Film. Im Frühling ’78 hatten sie ihr erstes Greatest-Hits-Album rausgebracht, im Herbst erschienen dann am selben Tag vier Soloalben. Jeder war für seine eigene Platte verantwortlich gewesen, es gab keinen Einfluss der anderen Bandkollegen.

Es hatte zahlreiche Vorbestellungen gegeben, wodurch es alle vier Platten unter die Top 50 der Billboard Charts schafften, doch darüber hinaus verkauften sie sich eher mäßig. Nur Leadgitarrist Ace Frehley konnte mit dem Cover des Hits „New York Groove“ der Band Hello einen Radiohit landen. Aber 1979 sollte „I Was Made For Lovin‘ You“ erscheinen – Kiss blieben also in aller Munde.

Kooperation

Am 19. Oktober werden die vier Soloalben nun zum 40. Jubiläum als limitiertes Box-Set nochmal auf den Markt geworfen. 2500 Exemplare, nur erhältlich über den Kiss-Webstore und The Sound Of Vinyl. Die LPs werden die passenden Farben zum Cover haben: „Paul Stanley“ in Lila, „Gene Simmons“ in Rot, „Ace Frehley“ in Blau und „Peter Criss“ in Grün. Und natürlich – wir reden hier von der gigantischen Vermarktungsmaschine Kiss – gibt es noch allerhand zusätzlichen Schnickschnack wie T-Shirt, Buttons, Poster … das allerdings nur 300 Mal und für knapp 300 Dollar.


So klingen die größten Schlagzeuger der Geschichte ohne ihre Band

John Bonham (Led Zeppelin) – „Fool In The Rain“ https://www.youtube.com/watch?v=lWnhz1ZcF74 Direkt mit dem ersten Song auf Led Zeppelins erster LP veränderte John Bonham das klassische Rockschlagzeug für immer. Jimmy Page scherzte noch Jahre später darüber, wie der Song „Good Times Bad Times“ und dessen Bass-Drum-Parts die Fans verwirrte: „Alle waren sich sicher, dass Bonzo zwei Bass-Drums benutzt, während er in Wirklichkeit nur eine hatte.“ Diese gewichtige wie virtuose Darbietung legte den Grundstein für Bonhams Karriere bis zu seinem viel zu frühen Tod 1980. „Fool In The Rain“ erschien nur ein Jahr früher – auf dem Album „In Through The Out…
Weiterlesen
Zur Startseite