Kiss gehen ab 2019 auf drei Jahre lange Mega-Tour

Kiss gehen ab 2019 auf drei Jahre lange Mega-Tour

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email
von

Kiss planen ihre eigene Neverending-Tour. Das gab Gene Simmons in einem Interview mit der schwedischen Zeitung „Expressen“ bekannt. Die Tournee soll rund um die Welt gehen und insgesamt drei Jahre lang laufen. Es wäre eine der größten Welttourneen in der Geschichte der Rockmusik.

„Es wird eine dreijährige Tournee, die im Januar 2019 beginnt“, sagte der Kiss-Mitbegründer der Zeitung. „Es wird unsere spektakulärste Tour aller Zeiten. Wir werden auf allen Kontinente spielen, aber auch genau da, wo ich es jetzt noch nicht sagen kann.“ Weitere Details wollte der Musiker auch nicht verraten. Simmons präsentierte in Schweden persönlich sein 150 Songs umfassendes limitierte Boxset mit dem Titel „The Vault“ und überreichte es persönlich an die Fans, die genug Geld hatten, die Collection  zu kaufen.

Kiss: „End Of The Road“?

Anfang des Jahres wurde bekannt, dass Kiss sich den Titel „End of the Road“ schützen lassen haben, was viele Fans dazu brachte, über eine bevorstehende Kiss-Abschiedstournee zu spekulieren. Erst vor wenigen Wochen bestätigte Paul Stanley, dass das nicht der Fall sei und dass man mit dem geschützten Namen nur schon einmal präventiv für die Zukunft vorsorgen wolle.

KISS @ Olympiahalle München, 18.5.2017

„Es ist nicht die erste Marke, die angemeldet wurde“, deutete Stanley an. „Ich fand den Namen toll und war überrascht, dass ihn noch niemand benutzt hatte. Ich wollte sichergehen, dass, wenn wir es benutzen – und es wird eine Zeit geben, das wir es tun werden, denke ich – auch die Markenrechte besitzen.“

Gene Simmons live in Deutschland – exklusives Konzert

Unterdessen wurde bekannt, dass Gene Simmons im Juli überraschend für ein exklusives Konzert nach Deutschland kommt. Am 20. Juli 2018 spielt der Kiss-Bassist mit seiner Soloband die Turbinenhalle Oberhausen.

Simmons will sich dabei live auf musikalische Raritäten seiner über 50 Jahre währenden Rock-Karriere konzentrieren: „Mit dieser Band spiele ich ja keine Arena-Shows, die Hallen sind kleiner. Das macht die Konzerte speziell, weil in erster Linie Die-hard-Fans dorthin kommen. Die wollen nicht das gewöhnliche Kiss-Programm wie sonst auch. Sie wollen seltene Schätze hören, die Kiss noch nie oder schon sehr lange nicht mehr live gebracht haben. Das ist ein großer Spaß für alle – mich eingeschlossen.“

Weiterlesen

Florian Stangl
Abba: Das ist dran an Glastonbury 2019 und der Reunion-Tour

Einen Auftritt von Abba beim Glastonbury-Festival 2019 wird es nicht geben – es wird überhaupt keine Reunion-Tour der vier Schweden geben. Gerüchte, dass Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson and Anni-Frid Lyngstad auf die Bühne zurückkehren könnten, wurden von der Managerin der Band gleich wieder beerdigt. Bestätigt ist bislang, dass Abba eine Hologramm-Tournee ab dem kommenden Jahr in Angriff nehmen, was bedeutet, dass Avatare auftreten, digitale Versionen der jungen Musiker. Nachdem Abba ihre Wiedervereinigung im Studio bekannt gaben, plus den Titel eines neuen Songs („I Still Have Faith In You“), schnellten bei britischen Buchmachern die Wetten für einen Glastonbury-Gig in die…
Weiterlesen
Zur Startseite