Kraanium-Sänger Martin Funderud (38) ist tot!


von

Am Donnerstag (20. April) wurde der norwegische Metal-Musiker Martin Funderud tot aufgefunden. Der Vokalist der norwegischen Metal-Band habe im Alter von 38 Jahren Suizid begangen, wie „Loudwire“ berichtet. Die Band gab den Todesfall auf Facebook bekannt.

Funderud wurde mit der Brutal-Metal-Band Kraanium bekannt, die mit Musik und vor allem auch Artwork explizite und zum Teil schockierende Themen aufnahm. Der Metaller spielte auch in den Gruppen Congenital Malformation, Dragging Entrails, Fermented Masturbation, Psychosomatic Self-Mutilation und unterstützte auch die Black-Metal-Formation Daudehaud mit seiner Stimme und an den Drums bei ihrem einzigen Album.

Insgesamt brachte er mit all seinen Gruppen acht Studio-LPs und eine Handvoll EPs auf den Markt. Funderud war der Zwillingsbruder von Kraanium-Bandgründer und Gitarrist Mats Funderud. Beide hatten bis zum Jahr 2013 bei den unterschiedlichen Metal-Bands zusammengearbeitet.