Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Kritiker-Charts


von

1. Elvis Costello – „National Ransom“ (-)
2. Erdmöbel -„Krokus“ (4)
3. Neil Young – „Le Noise“ (-)
4. Paul Smith – „Margins“ (12)
5. Lloyd Cole – „Broken Record“ (1)
6. Sufjan Stevens -„The Age Of Adz“ (-)
7. Antony & The Johnsons – „Swanlights“ (-)
8. Arcade Fire -„The Suburbs“ (2)
9. Kings Of Leon -„Come Around Sundown“ (-)
10. The Phantom Band – „The Wants“ (-)
11. Richard Thompson – „Dream Attic“ (3)
12. Kurt Wagner & Cortney Tidwell – „Invariable Heartache“ (-)
13. Manic Street Preachers – „Postcards From A Young Man“ (5)
14. Dirk Darmstaedter & Bernd Begemann – „So Geht Das Jede Nacht“ (18)
15. The Walkmen – „Lisbon“ (-)
16. Carl Barât – „Carl Barât“ (8)
17. Robert Wyatt – „For The Ghosts Within“ (-)
18. The Duke & The King – „Long Live The Duke & The King“ (-)
19. The Green Apple Sea – „Northern Sky – Southern Sky“ (17)
20. Edwyn Collins – „Losing Sleep“ (-)


Roy Orbison und bald Abba: Wie gut ist eigentlich ein Hologramm-Konzert?

Die Unsterblichkeit der Rockmusik ist bald kein Mythos mehr. Schon seit Jahren ist die Rede von so genannten Avataren, die auf der Bühne verstorbene Musiker wie Elvis Presley oder John Lennon wieder zum Leben erwecken könnten. Gemeint sind damit Hologramm-Effekte, die tatsächlich ein beeindruckend realistisches Abbild einer Person auf der Bühne erzeugen können. Das mag zunächst wie Leichenschändung klingen, aber eine ganze Generation kann so noch einmal die Helden ihrer Jugend in Bestform sehen, eine andere kann sie zum ersten Mal entdecken. Und das live und hautnah auf einer Bühne. Während Abba für kommendes Jahr eine große Hologramm-Reunion-Tour angekündigt haben,…
Weiterlesen
Zur Startseite