Search Toggle menu
Die Streifenpolizei - der Podcast für Film & Serien vom Rolling Stone & Musikexpress
Highlight: Eine kurze Geschichte der Fender Jaguar: Die E-Gitarre von Kurt Cobain und Carl Wilson

Kurt Cobain: „Montage Of Heck – The Home Recordings“ im Stream hören

Während Regisseur Brett Morgan an seiner Dokumentation „Montage Of Heck“ arbeitete, in der er die Lebensgeschichte von Kurt Cobain erzählt, erhielt er auch direkten Zugriff auf das Archiv der Familie. So entdeckte er etliche Demos und Aufnahmen, die der Nirvana-Sänger bei sich zuhause gemacht hatte (aber nicht zur Veröffentlichung vorsah).

Kurt-Cobain-Montage-Of-Heck-Home-Recordings-02.jpgEinige dieser rauen, oftmals fragmentarischen Stücke, die fast 20 Jahre lang unberührt geblieben sind, fanden ihren Weg in die Doku, andere erschienen auf einem nicht unumstrittenen Album – der ersten Solo-LP von Kurt Cobain – unter dem Titel „Montage Of Heck – The Home Recordings“.

Auf der Platte finden sich unter anderem eine frühe Fassung von „Sappy“ und das Beatles-Cover „And I Love Her“.

Kooperation

Hören Sie hier den Stream von „Montage Of Heck – The Home Recordings“


Hören: Unveröffentlichtes Demo mit Dave Grohl und Krist Novoselic zu Nirvanas „Scentless Apprentice“

Eine bisher unveröffentlichte Aufnahme des Nirvana-Songs „Scentless Apprentice“ vom 1993er Album „In Utero“ ist im Netz – geteilt hat sie der US-amerikanische Schlagzeuger Rey Washam, der u.a. bei Bands wie Scratch Acid und dem Butthole-Surfers-Ableger Daddy Longhead gespielt hat. Das Demo ist 1992 während eines zweistündigen Jams mit Dave Grohl und Krist Novoselic entstanden. Kurt Cobain selbst war aber nicht dabei. „The jam was very low kew...fun was had by all“ Washam schreibt in einer Nachricht zum Demo: „Ich hatte Dave, Kurt und Krist vorher nie getroffen, obwohl ich wusste, dass Kurt ein Fan von Scratch Acid war. Der Jam…
Weiterlesen
Zur Startseite