L Jinny: Ist dieser Rapper der Mörder von James Foley?


von

Ist der Mörder des Journalisten James Foley der Brite Abdel-Majed Abdel Bary? Die britischen Geheimdienste MI5 and MI6 wollen Abdel Bary als denjenigen Mann indentifiziert haben, der Foley im Auftrag des „Islamischen Staat“ (IS) geköpft hatte. Das berichtet „Sydney Morning Herald“. In dem Exekutions-Video war der Mörder Foleys vermummt aufgetreten.

Abdel Bary ist 23 Jahre alt und hatte seine Heimat London im vergangenen Jahr verlassen, um sich in Syrien islamistischen Gruppen anzuschließen. Zuvor war er als Rapper in Erscheinung getreten, da nannte er sich noch L Jinny (siehe Video). Seine Musik wurde auch schon auf dem britischen Sender BBC Radio 1 gespielt.

Laut „Sydney Morning Herald“ hatte der auch „Jihadi John“ genannte Mann Anfang August bereits ein Foto veröffentlicht, das ihn mit einem abgeschlagenen Kopf in der Hand zeigt.

„Mail On Sunday“ berichtet, dass gerade die Rapper-Aufnahmen von entscheidender Bedeutung bei der Erkennung von Foleys Mörder sein könnten – so würde dessen Stimme mit derjenigen abgeglichen, die auf dem Exekutionsvideo zu hören ist. Der vermummte Mann war darauf mit britischen Akzent zu hören.