Highlight: Nico: It Has Not Taken Long

Laurie Anderson und Lou Reed: Fotos einer gemeinsamen Künstler-Karriere

Sie hätten „lächerliche Witze gemacht, 20 mal mit dem Rauchen aufgehört, gelernt, unter Wasser Luft anzuhalten, Opernlieder in Fahrstühlen gesungen, sich einen Hund zugelegt, der Klavier spielen kann“, schreibt Laurie Anderson in ihrem exklusiv für den US-ROLLING-STONE geschriebenen Essay zum Tod ihres Ehemanns Lou Reed.

Für die Lokalzeitung „East Hampton Star“ hatte Anderson zuvor einen Text verfasst, der die Wichtigkeit des letzten Wohnorts Reeds, Springs in East Hampton, betonte: „Lou war ein Tai-Chi-Meister und verbrachte hier seine letzten Tage, glücklich und geblendet von der Schönheit und Kraft und Sanftheit der Natur.“

Unsere Galerie zeigt Fotos des Paars Anderson/Reed: gemeinsame Live-Auftritte, Empfänge und Ehrungen. Und eine Kostümierung.


Song des Tages: The Beatles - „A Hard Day's Night“

Der Ausbruch einer 12-saitigen Gitarre scheint das Chaos und die Euphorie der Beatlemania noch einmal wiederbeleben zu wollen. Das Strahlen in diesem Akkord, die mit Händen greifbare Begeisterung der Band und die im Titel angesprochene physische Erschöpfung machen "A Hard Day's Night" zu einem Mini-Film, der den meteorhaften Aufstieg der Beatles noch einmal Revue passieren lässt. "Damals waren es vor allem die Intros und die Abschlüsse eines Songs, um die ich mich vorrangig kümmerte", sagt George Martin. "Wir brauchten einen Knalleffekt, damit man sofort in den Song gesogen wurde." Bei den Proben spielte Lennon mit einigen Akkorden herum, um den…
Weiterlesen
Zur Startseite