Lianne La Havas im Videointerview


von

Es ist kein Wunder, dass viele dem Charme der Lianne La Havas erliegen. Die junge Dame aus London ist nicht nur eine formidable Sängern, sondern eine ebenso talentierte Gitarristin. Da braucht es nicht mal eine Band, um einen ganzen Konzertsaal in den Bann zu ziehen. Das bewies sie zum Beispiel bei ihrem ersten Deutschlandgig im Heimathafen Neukölln in Berlin am 24. Februar. An diesem Tag trafen wir Lianne La Havas auch zu einem Interview, das Sie nun bei uns sehen können. Zuvor hatte Lianne La Havas schon mit ihren beiden EPs „Lost & Found“ und „Forget“ überzeugt und einen umjubelten Auftritt bei Jools Holland absolviert. Wie sie da das augenzwinkernde „Age“ spielte, stockte wohl so manchem der Atem…

Hier nun unser Videointerview mit Lianna La Havas:

Für unsere aktuelle Ausgabe traf Christoph Dorner Lianne La Havas noch einmal zu einem ausführlichen Interview. Alle Heftinhalte finden Sie hier.


Die besten Songs der Beatles: „Love Me Do“

1958 waren sie noch Teenager, träumten von Ruhm und Reichtum und kritzelten Songs in ihre Schulhefte, vergaßen dabei aber nie, "Another Lennon-McCartney Original" oben auf die Seite zu schreiben. "Love Me Do" wurde im Oktober 1962 in England veröffentlicht (mit "P.S. I Love You" auf der Rückseite) und landete in den Charts auf Platz 17. Als die Single im April 1964 endlich in den USA erschien, war die Beatlemania bereits in vollem Gange - und "Love Me Do" marschierte zielstrebig an die Spitze der Charts. https://www.youtube.com/watch?v=0pGOFX1D_jg „Ringo wird mir das nie im Leben vergeben“ Die Beatles nahmen den Song mit…
Weiterlesen
Zur Startseite