Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Lianne La Havas im Videointerview


von

Es ist kein Wunder, dass viele dem Charme der Lianne La Havas erliegen. Die junge Dame aus London ist nicht nur eine formidable Sängern, sondern eine ebenso talentierte Gitarristin. Da braucht es nicht mal eine Band, um einen ganzen Konzertsaal in den Bann zu ziehen. Das bewies sie zum Beispiel bei ihrem ersten Deutschlandgig im Heimathafen Neukölln in Berlin am 24. Februar. An diesem Tag trafen wir Lianne La Havas auch zu einem Interview, das Sie nun bei uns sehen können. Zuvor hatte Lianne La Havas schon mit ihren beiden EPs „Lost & Found“ und „Forget“ überzeugt und einen umjubelten Auftritt bei Jools Holland absolviert. Wie sie da das augenzwinkernde „Age“ spielte, stockte wohl so manchem der Atem…

Hier nun unser Videointerview mit Lianna La Havas:

Für unsere aktuelle Ausgabe traf Christoph Dorner Lianne La Havas noch einmal zu einem ausführlichen Interview. Alle Heftinhalte finden Sie hier.


Es lebe die Kopie! Nach 50 Jahren erlischt das Copyright. Und dann?

Wie man seine eigene Beatles-CD auf den Markt bringen kann? Ganz einfach: Man besorgt sich, zum Beispiel, eine alte Ausgabe des Albums "With The Beatles". Digitalisiert die Musik, überarbeitet sie ein wenig mit gängiger Software. Denkt sich einen neuen Titel aus, sucht ein hübsches Coverfoto. Lässt ein paar Paletten CDs pressen. Und wartet ein wenig. Genau: bis zum 12. November 2013. An dem Tag ist es nämlich exakt 50 Jahre her, dass „With The Beatles" in Deutschland erschien. Und laut geltendem Recht erlischt in dem Moment das Copyright, das die Plattenfirma an einer Aufnahme hält. Die Musik wird, welch holde…
Weiterlesen
Zur Startseite