Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Linda Perry über Oscar-Nominierung von Lady Gaga: „Ist das Schreiben? Nicht für mich“

Kommentieren
0
E-Mail

Linda Perry über Oscar-Nominierung von Lady Gaga: „Ist das Schreiben? Nicht für mich“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Letzte Woche wurde bekanntgegeben, dass Lady Gaga für einen Academy Award nominiert worden ist – sie könnte den Oscar als Co-Songschreiberin für das Lied „Til It Happens To You“ gewinnen, das in der Dokumentation „The Hunting Ground“ verwendet wurde.

Linda Perry behauptet nun jedoch, dass Lady Gaga keine Würdigung zustehe. Via Twitter bezweifelte sie öffentlich, dass die Sängerin neben Diane Warren am Track mitgewirkt habe. Stattdessen deutete sie an, dass Gaga lediglich genannt worden sei, um die Chancen auf einen Award zu steigern und die PR für den Film anzukurbeln.

In Perrys Statement heißt es: „Normalerweise würde ich nicht darauf antworten, aber ich weiß nicht, ich fühle mich heute draufgängerisch. Es gab eine andere Künstlerin, die „Til It Happens To You“ singen sollte. Ich habe Dianes Original-Demo, auf dem sie singt. Die einzige Zeile, die geändert wurde ist ‘Till you’re at the end, the end of your rope‘… Es hieß einmal ‘TIL YOU GOT A HOLE RIPPED IN YOUR SOUL‘.“

„Also schätze ich, dass also eine Zeile geändert wurde, damit Gaga ein Stück ‘umgeschrieben‘ hat”, so Perry weiter.

https://twitter.com/RealLindaPerry/status/689010962733518848

„Ist das Schreiben? Nicht für mich“ – Linda Perry ist daher der Meinung, dass Diane Warren alle Aufmerksamkeit gebührt.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben