Logo Daheim Dabei Konzerte




Blackout Tuesday

Lindenstraße: Hans Beimer stirbt – das wird der TV-Termin

Seit der ersten Folge, seit 33 Jahren war er dabei: Hans Beimer aus der „Lindenstraße“. Nun hat Joachim Luger das Aus seiner berühmten Figur verkündet. Luger will den „Vater der Nation“, den er seit Dezember 1985 verkörpete, nicht mehr spielen.

„Der Schritt, mich nach über drei Jahrzehnten von meiner Figur Hans Beimer, von dem mir sehr vertrauten Ensemble und Team zu verabschieden, ist mir nicht leicht gefallen. Die ‚Lindenstraße‘ war wie eine zweite Familie für mich, ich habe mich immer sehr aufgehoben gefühlt“, so wird Luger von „Bild“ zitiert.

Er bringt auch sein Alter ins Spiel: „Im Oktober werde ich 75 Jahre alt und da möchte ich noch einmal Neues wagen, einfach freier in meinen Möglichkeiten und Entscheidungen sein, mehr Theater spielen oder vielleicht auch in andere Rollenfiguren schlüpfen. Und ich möchte gern mehr Zeit für meine Frau, meine Kinder und Enkelkinder haben. Wenn ich zu neuen Ufern aufbreche, dann meine ich damit auch, dass ich meiner Segel-Leidenschaft mehr nachgehen kann. Ich bin sehr gespannt darauf, was mich in meinem letzten Lebensabschnitt noch erwarten wird.“

Die „Lindenstraße“

Der Termin und der Serientod von Hans Beimer

Die ARD teilte mit, dass Hans Beimer in der Folge 1685 „Die Ruhe nach dem Sturm“ sterben wird, die am 2. September um 18.50 Uhr ausgestrahlt wird. Sein Abgang soll überraschend sein, die Todesumstände verrät der Sender jedoch nicht.

Peter Bischoff Getty Images

Serienhelden: Die Liste der Unsterblichen (Platz 1. bis 10.)

1. Tony Soprano (Die Sopranos) Es beginnt mit den Enten, die im Swimmingpool der Familie Soprano schwimmen. Für Tony Soprano sind die Tiere ein Menetekel, Allegorien für seine Depression. Offiziell arbeitet Soprano in der Müllbeseitigung – ein klassischer Mafia -Witz. Tatsächlich hängt er mit seiner Bande im Hinterzimmer des Table-Dance-Clubs ,,Bada Bing" herum, einer Ausgeburt der Schnellstraßenhölle von New Jersey wie aus einem Roman von Richard Ford. Tony ist der Pate der lokalen Mafia-Organisation, in der Autorität bedroht von seinem ebenso tutigen wie bösartigen Onkel und seiner nörgelnden Mutter. Seine Frau Carmela langweilt sich, macht Cannoli und guckt Filme mit…
Weiterlesen
Zur Startseite