Highlight: Weihnachten 2019 im TV: Alle Festtags-Hits im Fernsehen auf einen Blick

Macaulay Culkin: „So sähe ‚Kevin allein Zuhaus‘ heute wirklich aus“

Jedes Jahr steht während der Weihnachtszeit der etwas andere Familienfilm „Kevin allein Zuhaus“ auf dem Programm. Kein Wunder also, dass Disney nun zur Sprache brachte, einen weiteren Teil der 1990 erschienenen Komödie zu planen. Dieser soll „eine neue Generation“ ansprechen. – Was das genau heißen soll, ist derzeit aber noch unklar.

Schauspieler Macaulay Culkin, der in der Originalversion in der Rolle des kleinen Kevin Einbrecher jagt, hat bereits eine genaue Vorstellung davon, wie ein aktualisiertes Remake aussehen sollte. Auf Twitter teilte er ein Bild, wie er sichtlich ungepflegt in kurzen Hosen und weißem Tank-Top mit dem Laptop auf dem Schoß auf dem Sofa sitzt und fettiges Essen verspeist.

„Kevin – Allein zu Haus“ jetzt auf Amazon bestellen

Lesen Sie auf der nächsten Seite, ob Macaulay Culkin im Remake dabei sein wird.



Was macht eigentlich Buzz aus „Kevin allein zu Haus“?

„Ist es wahr, dass französische Mädchen sich nicht die Beine rasieren?“ Der von Devin Ratray gespielte Buzz ist in „Kevin allein zu Haus“ der garstige Teenager-Bruder von Kevin (Macaulay Culkin) und macht vor allem mit dummen Sprüchen von sich reden („Der kleine Scheißer wird ein paar Tage Realität schon verkraften“). Viele fragen sich: Was wurde aus Buzz-Darsteller Ratray in den letzten Jahren? Klar, er spielte in „Kevin allein in New York“ (1992) mit. Vor den Kevin-Filmen reüssierte er eher in kleinen Produktionen wie „Hoggy, Oskar und der tote Briefkasten“, besuchte auch eine Film-Hochschule. Doch nach seinem großen Kevin-Auftritt (für sein…
Weiterlesen
Zur Startseite