Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Madonna-Leak: Israelischer Hacker verhaftet

Kommentieren
0
E-Mail

Madonna-Leak: Israelischer Hacker verhaftet

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> Galerie: die 20 größten Irrtümer der Popgeschichte.

Die israelische Polizei hat einen Mann festgenommen, der in Verdacht steht, für den Leak des Madonna-Albums “Rebel Heart” verantwortlich zu sein.

Der 39-Jährige wurde am Mittwoch (21. Januar) verhaftet. Zuvor hatten eine private Detektei sowie eine Gruppe der Polizei-Einheit Lahav 433, die sich Cyber-Verbrechen widmet, die Ermittlungen aufgenommen.

In einem Statement der Lahav 433 heißt es: “Der Verdächtige hatte sich in den vergangenen Monaten in die Rechner verschiedener internationaler Künstler gehackt und Promo-Singles mit fertigen Versionen gestohlen, die noch nicht veröffentlicht waren, und die er gegen Geld online angeboten hat.”

Wie “Hollywood Reporter” berichtet, hat die israelische Polizei auch mit dem FBI zusammen gearbeitet. Die private Detektei mit Sitz in Tel Aviv wiederum hat bekannt gegeben, dass einer ihrer Experten nach New York geflogen war und Madonnas Computer untersuchte. Ergebnis: “Der Hack ging tatsächlich von Israel aus.”

Verschiedene israelische Zeitungen berichten, dass es sich bei dem Hacker um einen ehemaligen Teilnehmer einer TV-Talentshow handle.

“Rebel Heart” soll im Frühjahr erscheinen, das Album enthält Kooperationen mit Diplo, SOPHIE, Ariel Rechtshaid, Nas, Chance The Rapper und Nicki Minaj.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben