Highlight: ROLLING STONE hat gewählt: Die besten Alben des ersten Halbjahres 2019

Madonna: Tränen-Auftritt in Neuseeland

„Es gibt keine stärkere Liebe, als die einer Mutter zu ihrem Sohn“, vertraute Madonna am Samstag (05. Dezember) bei ihrem Konzert im neuseeländischen Auckland ihrem Publikum an. Während die Besucher die stolzen Zeilen beklatschte, ergänzte die Sängerin: „Wenn ich darüber zu viel rede, muss ich weinen.“

Tatsächlich hatte die 57-Jährige sicht- und hörbar mit den Tränen zu kämpfen, bevor sie den Song „La Vie En Rose“ spielte. Grund ist der anhaltende Sorgerechtsstreit um ihren 15-jährigen Sohn Rocco. Seit Dezember kämpfen ihr Ex-Mann Guy Ritchie und Madonna um das Aufenthaltsrecht des Jungen.

Rocco lebt inzwischen bei seinem Vater Guy Richie

Rocco fühle sich angeblich von seiner Mutter missverstanden, wie der britische „Guardian“ bereits im Dezember berichtete, und flog deshalb noch vor den Weihnachtstagen zu seinem Vater nach London. Seitdem weigert er sich, zu seiner Mutter nach New York zurückzukehren. Wie die „Daily Mail“ berichtet, habe die Musikerin bereits akzeptiert, dass Rocco nicht mehr bei ihr Leben wird. Doch anscheinend macht ihr die Tatsache, dass sie in dieser Zeit als Mutter nicht mehr für ihn sorgen kann, deutlich zu schaffen.

Nachdem Madonna sich wieder einigermaßen von ihrer spontanen Trauer auf der Bühne erholt hatte, sagte sie: „Ich hoffe, du hörst das irgendwo und weißt, wie sehr ich dich vermisse.“


Schon
Tickets?

Madonna muss „Madame X Tour“ verschieben

Seit ihrem verrissenen Auftritt beim diesjährigen „Eurovision Song Contest“ sind viele Fans gespannt auf Madonnas große „Madame X Tour“. Beim Konzert in Israel sang die Pop-Ikone schiefer als je zuvor und bewegte sich ungewohnt ungraziös über die Bühne. Wie die 61-Jährige nun stellvertretend für ihr Alter Ego „Madame X“ in einer Stellungnahme bekannt gab, kann die Tour allerdings nicht wie geplant stattfinden. Grund dafür seien „höchst spezialisierte Elemente der Produktion, die sich verzögern“, so Madonna. Zwei der ersten drei Konzerte im BAM Howard Gilman Opera House in Brooklyn, New York, wurden demnach vom 12. und 14. September auf den 10. und…
Weiterlesen
Zur Startseite