Marihuana deluxe: Paul McCartney wandert 1980 in den Knast


von

Voller Vorfreude landete Paul McCartney am 16. Januar 1980 auf dem Narita International Airport in Tokio. Mit seiner Band Wings war eine 11-Städte-Tournee durch Japan geplant, es war sein erster Besuch auf der Insel seit seinen Auftritten mit den Beatles 1966.

Vielleicht hätte er sein Dope besser verstecken sollen. Bei der Flughafenkontrolle wurde in McCartneys Gepäck ein halbes Pfund Marihuana entdeckt.

„Er sah verblüffter aus als ich“

„Als der Kontrolleur das Zeug aus meiner Tasche zog, sah er verblüffter aus als ich“, erinnerte sich McCartney. „Ich glaube, er hätte es gerne gleich wieder zurück gelegt, die ganze Sache vergessen. Aber da lag es nunmal vor uns.“

Zwar konnte der Sänger den Behörden später versichern, dass er das Gras nur für persönliche Zwecke einfuhr – die Menge jedoch war groß genug um ihn vorerst festzunehmen. Wegen Verdachts auf Drogenschmuggel drohten McCartney kurzzeitig bis zu sieben Jahre Gefängnis. Und das war ernst zu nehmen: Die japanischen Behörden sind für ihre rigorose Anti-Drogen-Politik bekannt, ebenso dafür, dass Promis keine Sonderrechte vor der Justiz genießen. So ist es nur verwunderlich, dass der 38-Jährige damals relativ schnell entlassen und nicht erst vor ein Gericht gestellt wurde.

Erst einmal aber wurde McCartney in Handschellen abgeführt. „Das ist ein Fehler!“, sagte er unter Protest. Es ging zum Verhör, die Wings-Tour wurde innerhalb von elf Stunden abgesagt – und der Ex-Beatle landete in einer Gefängniszelle, in der bereits weitere acht Insassen auf ihn warteten.

Dass McCartney bei seiner Einreise 1980 penibel untersucht werden würde, hätte ihm selbst klar sein können. Erst fünf Jahre zuvor wurde dem Ex-Beatle ein Visum von Japan verweigert: wegen seiner voran gegangenen Verhaftungen wegen Drogenbesitzes, die er sich in Europa eingehandelt hatte.

Fitness-Übungen im Knast

„Meine erste Nacht im Gefängnis war die schlimmste“, sagte McCartney. „Ich konnte nicht schlafen. Ich hatte Angst meine Familie auf Jahre nicht mehr zu sehen.“

Keystone-France Gamma-Keystone via Getty Images


Werbung

Eine wilde Achterbahnfahrt der Gefühle: 5 emotionale Momente in „The Last of Us“

„The Last of Us Part II“ ist ab jetzt für die PlayStation 4 erhältlich – hier erinnern wir an die emotionalsten Momente aus dem ersten Teil.

Mehr Infos
Paul McCartneys Geburtstags-Wunsch: Hört auf, Fleisch zu essen

Beatles-Star Paul McCartney wird dieses Jahr 78. Zu seinem großen Tag am kommenden Donnerstag (18. Juni) wünscht er sich nur eine einzige Sache. In einem Blog-Beitrag für die Non-Profit-Organisation PETA hat McCartney verraten, was er sich zum Ehrentag wünscht: Dass die Menschen endlich aufhören, Fleisch zu essen und Vegetarier werden. Wer im Glashaus sitzt … oder wer vor dem Glashaus steht „Alles, was ich mir jemals zu meinem Geburtstag gewünscht habe, ist Frieden auf der Erde – auch für die Tiere“, schreibt der Beatles-Bassist. „Deshalb fordere ich die Fans dieses Jahr dringend auf, sich ein Video mit dem Titel ‚Glass…
Weiterlesen
Zur Startseite