Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search
Top-Themen

Massenpanik auf Megadeth-Konzert: Runtergerissene Barrikaden, Band bricht Auftritt ab

Kommentieren
0
E-Mail

Massenpanik auf Megadeth-Konzert: Runtergerissene Barrikaden, Band bricht Auftritt ab

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ein Konzert der Thrash-Metal-Band Megadeth in Asunción, Paraguay, lief vergangenen Samstagabend aus dem Ruder: Zunächst warfen einige Krawallmacher Glasflaschen auf die Bühne. Danach durchbrachen hunderte Fans die Sicherheitsabsperrungen vor der Bühne, wälzten die Security-Leute um und drängten nach vorn. Dabei trampelten sie andere Besucher nieder – eine Frau wurde fast getötet.

Zunächst zogen sich die Megadeth-Musiker in ihre Umkleidekabinen zurück, kamen zurück, brachen dann jedoch nach sieben Liedern das Konzert im Stadion in Fernando de la Mora ab. Sie spielten Klassiker wie „Hangar 18“ und „In My Darkest Hour“. Viel neues Material aus ihrem fünfzehnten Studioalbum „Dystopia“, das im Januar dieses Jahres erschienen ist, konnten sie jedoch nicht aufführen.

änger Dave Mustaine kommentierte das Geschehen anschließend auf Twitter: „Bitte versteht, dass Eure Sicherheit genauso wichtig ist wie unsere“, schrieb er. „Wir lassen es euch bald wissen, sobald wir die Show wiederholen werden und zurückkommen.“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben