Smartphone-Alarm: Chris Martin stoppt Coldplay-Konzert in London


von

Coldplay-Sänger Chris Martin musste am Sonntag (21. August) das Coldplay-Konzert im Londoner Wembley-Stadion abbrechen, weil die Fans in zumindest seinem Sichtbereich durchgehend mit ihren Smartphones hantierten, um den Auftritt zu filmen. Er forderte die Zuschauer auf, ihre Smartphones wegzulegen. Coldplay befinden sich aktuell auf Welttournee.

Während des Konzerts in London wurde es der Band zu viel – sie stoppte ihren Auftritt mitten in „A Sky Full of Stars“.

Ein Konzertbesucher veröffentlichte auf TikTok ein Video, in dem zu sehen ist, wie Chris Martin seine Performance unterbricht, um an das Publikum zu appellieren: „Lasst uns versuchen, nur einen Song einmal ohne Handys und ohne Kameras zu machen. Nichts außer der Macht der Menschen, nur wir Menschen. Lasst uns sehen, wie hoch ihr ohne Handys springen könnt, wie laut ihr schreien könnt“, so Martin.

@jamjamproductions Coldplay stops show #coldplay #wembleystadium #concert #simonpegg ♬ original sound – Jam-Jam Productions

„Die Leute sollten den Moment genießen, anstatt ihre Handys zu zücken“

Nachdem der Sänger seinen Wunsch verkündete, konnten Coldplay die Show fortsetzen. Die Fans steckten ihre Smartphones weg und konzentrierten sich auf das Geschehen vor ihnen. Auch unter dem TikTok-Clip kommentierten weitere Nutzer*innen ihre Meinung. Jemand schrieb unter anderem: „Die Leute sollten den Moment genießen, anstatt ihre Handys zu zücken“.

Aktuell touren Coldplay durch Großbritannien. Im September geht es für die Band nach Lateinamerika und schließlich ist für Mai 2023 eine Rückkehr nach Europa geplant. Konzerte in Deutschland sind vorerst nicht bekannt.