Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Massive Attack spielen als Reaktion auf Brexit zum ersten Mal seit 18 Jahren „Eurochild“

Kommentieren
0
E-Mail

Massive Attack spielen als Reaktion auf Brexit zum ersten Mal seit 18 Jahren „Eurochild“

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Massive Attack haben bei ihrem Auftritt auf dem diesjährigen British Summer Time Festival im Londoner Hyde Park mit einer ungewöhnlichen Aktion auf den vom britischen Volk abgestimmten Austritt aus der EU reagiert. Die Bristoler spielten ihren 1994 veröffentlichten Song „Eurochild“ zum ersten Mal seit 18 Jahren.

„Wir hätten nie gedacht, dass wir das 20 Jahre später einmal als Requiem singen würden“, sagte Robert Del Naja. „Als Kinder von Einwanderern sind wir beide sehr beunruhigt über die Situation. (…) Wir können die Zornigen und Rassisten nicht so weiter machen lassen. Das ist absoluter Bullshit!“

Massive Attack wurden auf der Bühne auch von Tricky unterstützt, der mit der Band „Take It There“ spielte. Der Musiker war an mehreren Songs auf „Blue Lines“, dem 1991 herausgebrachten Debüt von Massive Attack, beteiligt. In der Vergangenheit war der 48-Jährige nur selten mit der Gruppe live aufgetreten.

Am Montag (04. Juli) spielen Massive Attack in der Spandauer Zitadelle in Berlin, nur wenige Tage später treten sie am 08. Juli im Amphitheater in Gelsenkirchen auf.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben