Michael Jackson: „This Is It“ im Februar auf DVD


von

Die Meinungen über diesen Film gehen auseinander, selbst wenn die Kritiken im Vorfeld überwiegend positiv ausfielen. Als „Geschenk für die Fans“ inszeniert und mit großen, weltweiten und in der Praxis dann mitunter bizarren Premierenfeiern zum Mega-Event hochgekocht, waren die Erwartungen aber vielleicht auch einfach so hoch, dass der Film ihnen nie gerecht werden konnten. Denn im Grunde ist „This Is It“ eben nicht die definitive Dokumentation und letzte Huldigung an den King of Pop, sondern eine Dokumentation über die Produktion eines gigantischen Konzert-Events . Die Kritik im amerikanischen Rolling Stone traf die Sache vielleicht ganz gut: „Man sieht in diesem Film einen Weltklasse-Performer, der versucht den Jackson, der auf der Bühne steht, mit dem Jackson zu füllen, den er vor Augen hat. Diesem Kampf beizuwohnen ist erhellend und schockierend zugleich, aber auf jeden Fall unvergesslich.“

Ebenso entnervend ist es, dass der Film durch großzügiges Schneiden manchmal viel zu deutlich manipulieren will. Die desaströse Pressekonferenz, die auf weite Strecken einen fahrigen, nervösen, benebelten Jackson zeigt (wie man hier sehen kann), wird zum Beispiel in dreißig Sekunden abgehakt, die lediglich zeigen wie Jackson das Comeback ankündigt und dann in hysterischen Jubel überblenden. Das sollte man also wissen, bevor man sich diesen Film anschaut – der darüberhinaus aber natürlich ein wichtiges Dokument für die Musikgeschichte ist. Nur nicht eben so, wie es einem im Vorfeld verkauft werden sollte.

„This Is It“ erscheint bereits am 26. Januar in den Staaten, am 25. Februar dann in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine „Special Edition“ auf zwei DVDs wartet als Haupterweiterung mit zwei Zusatzdokumentationen auf. „Staging the Return: Beyond the Show“ und „Staging the Return: The Adventure Begins“, die Michael Jackson bei der Entwicklung, Kreation und den Proben zu seiner ausverkauften „This Is It“-Tournee zeigen. In der deutschen Version ist zudem die Featurette „The Unfinished Rehearsals“ enthalten. Den Trailer zur Kinoversion kann man sich hier noch mal anschauen.