Michael Madsen bestätigt den Tod seines 26-Jährigen Sohnes


von

Michael Madsen trauert um seinen Sohn Hudson Lee Madsen. Dieser verstarb im Alter von 26 Jahren in seiner Heimat Hawaii. Die Todesursache wurde noch nicht offiziell bestätigt, mutmaßlich nahm sich Hudson das Leben.

„Seine Gedanken und sein Licht werden allen in Erinnerung bleiben, die ihn gekannt und geliebt haben“

„Nach dem Tod von Hudson sind unsere Herzen gebrochen und wir sind von Trauer und Schmerz überwältigt“, hieß es am Dienstagmorgen (25. Januar 2022) in einer Mitteilung des 64-jährigen Schauspielers. „Seine Gedanken und sein Licht werden allen in Erinnerung bleiben, die ihn gekannt und geliebt haben. Wir bitten in dieser schwierigen Zeit um Privatsphäre und Respekt. Ich danke euch“.

Hudson verstarb auf der hawaiianischen Insel Oahu. Als Todesursache vermuten die dortigen Behören Suizid, dies wurde jedoch noch nicht offiziell bestätigt. Der 26-Jährige lebte mit seiner Ehefrau Carlie in Wahiawa, Hawaii. Zuvor stand er im Dienst des US-Militärs und wurde unter anderem nach Afghanistan entsandt.

Neben Hudson Lee hat Michael Madsen noch vier weitere Kinder, Christian, Calvin, Max und Luke. Hudsons Pate war der Regisseur Quentin Tarantino. Dieser arbeitete mit Michael gemeinsam an Filmen wie „Pulp Fiction“, „Kill Bill“ und „Once Upon A Time In Hollywood“.