Spezial-Abo
Highlight: The Rolling Stones: Die 15 spannendsten Cover-Versionen ihrer Songs

Mick Jagger: Ich bin NICHT schuld am WM-Aus Brasiliens!

Mick Jagger weist jegliche Schuld für das WM-Aus der Brasilianer von sich. „Ich kann Verantwortung übernehmen für das erste Tor der Deutschen, aber nicht für die anderen sechs!“, hat der Rolling-Stones-Sänger gegenüber der „Sun“ zu Protokoll gegeben.

Die Brasilianer werfen dem 7o-Jährigen Stone auf Twitter und Facebook vor, für die Niederlage ihrer WM-Mannschaft gegen Löws Team verantwortlich zu sein. Sie sagen, der Sänger sei ein böses Omen –  sobald er im Publikum bei den Fans einer bestimmten Mannschaft sitze, Tipps auf Konzerten gebe oder Empfehlungen twittere, verliere die angesprochene Elf ihr Fußballspiel. Beim Ausscheiden der Selecao saß Jagger in einer VIP-Box bei brasilianischen Fans.

Mit ihm in der Loge saßen sein Sohn Lucas, sowie dessen Mutter Luciana Giminez. Das brasilianische Model tat nach der Niederlage auf Instagram ihrem Unwillen kund, dass die Leute alles an Jagger auslassen: „Er leidet unter diesem cyber bullying, und wer ihn angreift, sollte vorher darüber nachdenken. Das hört sich zwar alles harmlos an, aber Mick ist ein Mensch wie wir alle, und er hat es nicht verdient von den Brasilianern so behandelt zu werden.“

Der Jagger-Fluch

Die Brasilianer nennen Jagger „pe frio“, wörtlich: „kalter Fuß“. Damit sind Pechvögel gemeint. Auf Fan-Schildern (s. Fotos) ist zu sehen, wie die verzweifelten Leute versuchen den Sänger als Fan der Deutschen darzustellen, samt Trikot – damit Löws Truppe rausfliegt. Hat ja nicht geholfen.

Zuvor hatte der Frontmann bei einem Auftritt seiner Band in Lissabon skandiert, die Portugiesen könnten das Turnier gewinnen. Ergebnis: Rauswurf der Portugiesen noch in der Gruppenphase.

Gig in Italien: Den Römern sagte Jagger, die Sqaudra Azzurra packt Uruguay. Italien daraufhin: Gruppenphase nicht überstanden.

Vor dem Spiel England-Italien twitterte der Stone: „England’s first game tonight, wishing them the best of luck – go England !! #ENG #WorldCup“. Resultat: 1-2.

Der Jagger-Fluch existiert seit 2010: Bei der WM in Südafrika trug er ein Brasilien-Shirt. Kurz darauf flog die Selecao gegen die Niederlande raus.



„Ruhelose“ Rolling Stones machen Ankündigung für 2020

Die Rolling Stones haben für 2020 anscheinend etwas in Planung. Ein neues Video zeigt das Logo der Band als Projektion im Nachthimmel, ein Zug fährt durch die Weiten, und die Zeile „feeling restless“ schimmert auf – „wir fühlen uns rastlos.“ Damit kann eigentlich nur gemeint sein, dass die Stones in diesem Jahr wieder auf Tournee gehen. Tatsächlich häuften sich zuletzt US-amerikanische Medienberichte, nach denen eine Konzertreise in den Staaten in Planung sei. Das Logo mit den Stones-Lippen wurde auch an Häuserwänden gesichtet, u.a. in Tampa, Buffalo, Cleveland und Charlotte. In Europa leider nicht. Erst vor wenigen Tagen stand Mick Jagger wieder…
Weiterlesen
Zur Startseite