Mit drei von vier R.E.M.-Musikern: Das zweite Benefiz-Konzert für Weggefährte Scott McCaughey

E-Mail

Mit drei von vier R.E.M.-Musikern: Das zweite Benefiz-Konzert für Weggefährte Scott McCaughey

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Vergangenen Freitag fand ein zweites Benefiz-Konzert für den erkrankten Scott McCaughey statt. Alle Gewinne gehen in den Fundus für seine Genesungskosten. Der Gitarrist, von 1994 an bis zu deren Auflösung mit R.E.M. auf Tour, erlitt im November letzten Jahres einen Schlaganfall, benötigt Physio- sowie Sprachtherapie.

Mit Bill Berry!

Das Konzert bot – wie schon bei dem ersten Gig – die Filthy Friends und ein R.E.M.-Mini Set von Mike Mills und Peter Buck – doch diesmal war auch Bill Berry dabei, der die Band 1997 verlassen hatte. Das ergaben dann also drei Viertel von einer Band, deren Comeback man sich noch immer sehnlichst erhofft. Nur Sänger Michael Stipe fehlte.

Scott McCaughey

Sie spielten Songs wie „Superman“, „The One I Love“ mit Colin Meloy von „The Decemberists“ als Leadsänger sowie „You are everything“ mit James Mercer von „The Shins“ am Mikro.

Den Link zu dem Fundus für Scott McCaughey gibts hier.

 

David A. Smith Getty Images
E-Mail