Spezial-Abo

Morgan Freeman in Trauer: Enkelin auf offener Straße ermordet

🔥Disco: Die Geschichte der 12-Inch-Single, und wie sie die die Popmusik für immer veränderte

Die Enkelin von Morgan Freeman, E’Dena Hines, ist tot. Sie ist auf offener Straße von ihrem Freund durch mehrere Messerstiche ermordet worden.

Die 33-jährige Broadway-Darstellerin wurde von der Polizei am Sonntag (16. August) um 3 Uhr morgens im Stadtteil Manhattan (New York) schwer verletzt aufgefunden, im Harlem Hospital Center erlag sie Ihren Verletzungen.

Freund in psychiatrischer Behandlung

Am Tatort wurde ihr Freund (30) festgenommen, US-Medienberichten zufolge kniete er über der leblosen Schauspielerin und gab Gebete von sich: „Weichet, ihr Teufel! Ich vertreibe euch, ihr Teufel“, diese wirren Worte soll er während der Tat gerufen haben. Der Mann wurde festgenommen und zu einer psychiatrischen Untersuchung in das Columbia Presbyterian Hospital gebracht – die Tatwaffe wurde sicher gestellt.

Freeman reagierte auf die schrecklichen Ereignisse in einer Mitteilung: „Die Welt wird niemals mehr von ihrem Talent erfahren und wie viel sie zu geben hatte.“ Nach Angaben auf ihrer Webseite war Hines in New York als Schauspielerin tätig. Sie war die Enkeltochter von Morgans erster Ehefrau Jeanette Adair Bradshaw.

 


Sid Vicious: Der mysteriöse Tod des Sex-Pistols-Bassisten

Am 1. Februar 1979 wachte Sid Vicious im Rikers Island Detention Center in New York City auf, in dem er wegen Mordverdachts einsaß. Die Tage, die bis zu diesem Zeitpunkt hinter ihm lagen, waren ein wahrer Albtraum gewesen. Die Staatsanwaltschaft warf ihm vor, seine Freundin Nancy Spungen ermordet zu haben, doch Sid erinnerte sich nicht an die Tat. Zum angeblichen Tatzeitpunkt war er vollkommen high und nicht mehr im Besitz seiner geistigen Fähigkeiten. Das Einzige, an das er sich erinnern konnte, war Nancys Leiche, die er nach dem Aufwachen fand. Der Gedanke, dass er der Täter sein könnte, terrorisierte ihn…
Weiterlesen
Zur Startseite