Motörhead: Lemmy Kilmister ist tot

Lemmy Kilmister ist tot. Der Motörhead-Sänger starb am 28. Dezember im Alter von 70 Jahren an Krebs. Das teilte die Band Montagnacht auf ihrer Facebook-Seite mit. Erst am 26.12. habe Lemmy von einer Krebsdiagnose erfahren, zwei Tage nach seinem 70. Geburtstag. Laut Motörhead habe es sich um einen „äußerst aggressiven Krebs“ gehandelt.

Lemmy Kilmister, geboren am 24. Dezember 1945 im britischen Stoke on Trent, hatte Motörhead vor 40 Jahren gegründet. Zuvor feierte er als Mitglied von Hakwind Erfolge.

Zuletzt häuften sich die Meldungen über Lemmys verschlechterten Gesundheitszustand, der Sänger war für seinen exzessiven Alkoholkonsum bekannt.

Motörhead erinnern auf Facebook an das Leben ihres Frontmanns – und wünschen sich, dass er gefeiert wird:

„please…play Motörhead loud, play Hawkwind loud, play Lemmy’s music LOUD. Have a drink or few.

Share stories.

Celebrate the LIFE this lovely, wonderful man celebrated so vibrantly himself.“

There is no easy way to say this…our mighty, noble friend Lemmy passed away today after a short battle with an extremely…

Posted by Official Motörhead on Monday, December 28, 2015


Rob Halford träumte von „The Big 4 of the UK“ Shows mit Judas Priest, Black Sabbath, Iron Maiden und Motörhead

Rob Halford, Frontmann von Judas Priest, möchte gerne seine Band und Iron Maiden zusammen auf Tour sehen, „bevor einige von uns sterben.“ Halford traf sich kürzlich mit Heavy Consequence, um über sein neues Weihnachtsalbum „Celestial“ zu sprechen. In den 80er Jahren noch, als Maiden gerade anfing sich zu entwickeln, pflegten beide Bands noch eine gewisse Rivalität. Nun würde die Metal-Ikone alles für eine gemeinsame Tour geben: „Ich denke, beide Bands würden das tun wollen“, sagte Halford. „Es geht bloß um den Zeitpunkt, zu dem man so etwas tun kann. Wir sind gute Freunde.“ „Mein Traum war es immer, zu den 'Big…
Weiterlesen
Zur Startseite