Von Billie Eilish bis Willie Nelson: Musiker designen Mund-Nasen-Masken


von

Die Corona-Krise trennte in den vergangenen Monaten die Spreu vom Weizen, indem sich so manche Stars als Verschwörungsideologen entpuppten. Doch nicht alle, die im Rampenlicht stehen, befeuern die Aluhut-Bewegung.

Es gibt auch Musiker, Bands und andere bekannte Persönlichkeiten, die sich im Kampf gegen Corona einreihen und jene scharf kritisieren, die die Krise nicht ernst nehmen oder gar leugnen. Manche Musiker und Bands ließen auf ihre Worte schließlich auch Taten folgen und entwarfen zum Schutz gegen den Coronavirus ihre eigenen Mund-Nasen-Masken. 

Motörhead

Als Raucher lebt es sich mit Corona-Masken zuweilen schwer. Als bärtiger Rocker und Freund von langen Kneipennächten tendenziell auch. So wäre die aktuelle Lage wohl für den 2015 verstorbenen Lemmy Kilmister keine angenehme. Gut, dass gewitzte Krisen-Designer bereits eine Lösung parat haben: Mit dieser 13 Euro teuren Motörhead-Maske sind auch in 2020 wuchernde Koteletten und eine Dauer-Rauchschwade möglich.

Willie Nelson

“On The Road Again” – sang Willie Nelson immer wieder gern. In einem seiner größten Hits erklärt er, er könne es kaum abwarten, wieder unterwegs zu sein. So dürfte es vielen auch im Jahr 2020 gehen. Damit zumindest die Fans des Texaners sich dabei nicht gegenseitig gefährden, gibt es nun echte Willie-Nelson-Masken in patriotischem Design. “Seein‘ things that I may never see again”: Nach einem Einkauf in Nelsons Fanshop (10,99 US-Dollar) kein Problem.

Swans

Michael Gira ist ein eher misantrophischer Mensch. Und seine Swans machen die lauteste Musik der Welt. Kein Wunder, dass der Mund-Nasen-Schutz der Doom-Rocker mit dem Slogan „You fucking people make me sick“ daherkommt. Das amerikanische Indie-Label „Young God Records“ vertreibt eine weitere Swans-Maske. Wobei die Variante mit den aufgedruckten, krummen Zähnen wohl auch zum diesjährigen Halloween-Kostüm passen dürfte. Um der Plastikverschmutzung unseres Planeten durch Einwegmasken ein wenig entgegen zu wirken, bestehen diese Masken aus 70 Prozent recyceltem Material, sind atmungsaktiv und kosten umgerechnet etwa 13 Euro.

Billie Eilish

Billie Eilish schlägt mit dem Verkauf eines neongrünen Mund-Nasen-Schutzes zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie setzt damit weltweit nicht nur ein Zeichen, sondern spendet alle Einnahmen an die Hilfsorganisation „Direct Relief“, die in den USA und 80 weiteren Ländern eine humanitäre Grundversorgung für Menschen in Not gewährleistet. Für 17 Euro pro Maske (zuzüglich Versand) kann man die Mission unterstützen.