Highlight: Die zehn besten Filme von Arnold Schwarzenegger

Nach OP: Mit seinen ersten Worten nach dem Aufwachen zitiert Schwarzenegger knallhart den Terminator

Arnold Schwarzenegger soll die OP am Herzen, die am Freitag im Cedars-Sinai-Krankenhaus von Los Angeles vorgenommen wurde, nach Angaben seines Sprechers gut überstanden haben. Die ersten Worte des 70-Jährigen hätten gelautet: „I’m back“ – eine Abwandlung von „I’ll Be Back“, der berühmten Ankündigung seiner Kinofigur „The Terminator“.

Wie Sprecher Daniel Ketchell auf Twitter betonte, sei die Operation – entgegen vieler Berichte – keine Not-OP gewesen, sondern geplant. „Die OP war ein Erfolg, und sein Zustand ist stabil.“ Dem Schauspieler und Ex-Gouverneur Kaliforniens sei eine neue Aortenklappe eingesetzt worden.

Daniel Ketchell auf Twitter:

Schon 1997 wurde Schwarzenegger am Herzen operiert – damals wurde ihm die erste Aortenklappe eingesetzt. Der Ex-Bodybuider ist noch in diesem Jahr in der Amazon-Westernserie „The Outrider“ zu sehen.

Der Bundeskanzler Österreichs, Sebastian Kurz, schickte seinem Ex-Landsmann Genesungswünsche:


„Terminator“ und „Gremlins“: Schauspieler Dick Miller ist tot

Dick Miller, vielen Kinozuschauern aus den 80er-Jahre-Hits „Terminator“ und „Gremlins“ bekannt, ist tot. Das bestätigte seine Familie dem „Hollywood Reporter“. „Sein Sinn für Humor und einzigartiger Blick auf die Welt haben ihm viele echte Freunde und Fans auf der ganzen Welt beschert”, heißt es in einem Statement der Verbliebenen. Dick Millers Schauspielerkarriere umfasste insgesamt über 170 Kinorollen und mehr als 1.000 Auftritte in TV-Shows. 1928 in der Bronx in New York geboren, arbeitete Richard „Dick“ Miller zunächst Ende der 40er-Jahre am Broadway, bevor er sich in Kalifornien niederließ und versuchte, als Schriftsteller Fuß zu fassen. Als all das nichts brachte,…
Weiterlesen
Zur Startseite