Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Nach TV-Abschied: Tobias Schlegl feiert 1. Tag als Rettungssanitäter

Kommentieren
0
E-Mail

Nach TV-Abschied: Tobias Schlegl feiert 1. Tag als Rettungssanitäter

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das Fernsehbusiness zieht jedes Jahr Tausende von jungen Menschen an, die vor der Kamera ihr Talent beweisen möchten und möglichst viele Jahre auf der Mattscheibe zu sehen bleiben wollen. Tobias Schlegl hat sich für den umgekehrten Weg entschieden: Nach einigen Jahren in den unterschiedlichsten Medien und zuletzt als Moderator der ZDF-Kultursendung „Aspekte“ verkündete der 38-Jährige vor kurzem seinen TV-Rücktritt, um nun etwas zu machen, das ihn auch voll und ganz erfüllt. Die Wahl fiel auf die Ausbildung zu einem Notfallsanitäter.

„Was will ich im Leben wirklich? Bildungsfernsehen zu machen ist ja schön und gut, aber es gibt dann doch noch Dinge, die wichtiger sind“, sagte Schlegl, um seinen ungewöhnlichen Karriereschritt zu erklären. Am Montag (01. August) hatte er seinen ersten Arbeitstag und teilte diesen Moment mit einem Bild auf Facebook seinen Fans und Followern mit.

Schlegl will etwas gesellschaftlich Relevantes machen

Zu sehen ist Schlegl mit einer Schultüte. Dazu schrieb er das Hashtag #azubis. Etwas mehr als 700 Euro wird der gebürtige Kölner künftig verdienen. Doch das Gehalt will er mit weiteren Medienjobs aufbessern. „So wie andere putzen gehen oder Zeitungen austragen, werde ich ab und zu noch einen Beitrag fürs Fernsehen machen“, so Schlegl. Auch im Radio wolle er zusätzlich arbeiten – und zwar für die Sendung „Song des Lebens“ bei N-Joy.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben