Spezial-Abo

Nacktfoto-Skandal: Promis wehren sich gegen Hacker-Angriff


von

Jennifer Lawrence, Avril Lavigne, Hilary Duff, Selena Gomez, Rihanna, Kate Upton und Kirsten Dunst – sie alle stehen auf der Liste eines Hackers, der am Wochenende zahlreiche Nacktfotos prominenter Künstlerinnen im Internet veröffentlichte. Durch einen Leak konnte der Hacker angeblich auf die iCloud-Konten der Frauen zugreifen und an die persönlichen Fotos gelangen.

Während Pop-Sternchen Ariana Grande laut billboard.com die Echtheit der Fotos dementiert hat, bestätigten die Schauspielerinnen Jennifer Lawrence und Mary Elizabeth Winstead, dass die Nacktaufnahmen von ihren iCloud-Konten stammen.

Ein Sprecher von Lawrence erklärte: „Die ist eine abscheuliche Verletzung der Privatsphäre. Die Autoritäten wurden kontaktiert und werden jeden strafrechtlich verfolgen, der die gestohlenen Fotos von Jennifer Lawrence postet.“ (via Huffington Post)

Mary Elizabeth Winstead twitterte derweil: „An diejenigen, die sich die Fotos anschauen, die ich vor Jahren im Schutz unseres Heims mit meinem Mann gemacht habe: Ich hoffe ihr fühlt euch toll. Zu wissen, dass diese Fotos vor langer Zeit gelöscht wurden, lässt mich nur erahnen, welcher unheimliche Aufwand hier betrieben wurde. Ich fühle mit jedem, der gehacked wurde.“

Der Hacker behauptet, noch mehr Fotos und gar Videos zu besitzen und bietet diese gegen Bezahlung an.

🌇Bilder von "Academy Awards 2014 – Bilder vom roten Teppich und Oscar-Gewinner im Überblick" jetzt hier ansehen


Disney will „Mulan“ ab September im Stream veröffentlichen

Die Corona-Krise hat der weltweiten Premiere von „Mulan“ in den letzten Monaten immer wieder einen Stein in den Weg gelegt. Erst wurde die Veröffentlichung mehrfach verschoben, dann gab Disney bekannt, dass die Realverfilmung des Märchens vorerst nicht gezeigt werde. Doch jetzt soll Mulan doch noch erscheinen: Am 4. September 2020 auf Disney+. Das gab die Walt Disney Company am vergangenen Dienstag bekannt. Die 200 Million US-Dollar teure Produktion scheint dann doch zu aufwendig gewesen zu sein, um die Realverfilmung des Disney-Trickfilms aus dem Jahr 1998 tatsächlich auf unbegrenzte Zeit zu verschieben. Da aufgrund der sich noch immer zuspitzenden Corona-Krise in…
Weiterlesen
Zur Startseite