Highlight: #AllefürsKlima: 16 Musiker(innen) und Bands, die sich aktiv für den Klimaschutz einsetzen

Neil Young öffnet sein komplettes Archiv: Sämtliche Musik jetzt gratis

Neil Young beglückt uns nicht nur mit einem neuen Album, „The Visitor“, er hat nun auch seinen Backkatalog online veröffentlicht – mit kostenlosem Zugriff. Darunter zehn unveröffentlichte Alben.

Der Musiker teilte zuvor per Facebook mit: „Dies wird ein Ort, an dem jeder meiner je veröffentlichten Songs in der höchstmöglichen Qualität, die eure Maschinen zum Abspielen ermöglichen, zur Verfügung steht. “ Der Gratis-Zugang ist zwar auf den Beginn der Aktion beschränkt, bis Juni 2018. Aber das ist dennoch schön – genug Zeit, alles gestreamt zu haben. „Lots of Love, Neil.“

Im  Neil Young Archive ist vermerkt, dass er seinen eigenen Dienst Xstream Music nutzen wolle. Dies greife auf „reine, unkomprimierte Master-Aufnahmen“ zurück. Für Young-Sammler werde das Archiv eine großartige Datenbank bieten: Jeder Track, den der 72-Jährige aufnahm, sei zu finden, ebenso alle Alben, die er je produzierte. Es gibt ein Programm, dass die Stücke chronologisch ordne, dazu Filme und Video, Bilder und Memorabilia zu jedem Lied.

Neil Young :: Hitchhiker


Neil Young ruft zum Fan-Voting für sein neues Projekt auf

Neil Young hat schon wieder ein neues Projekt geplant: Erst im Oktober veröffentlichte er das Album „Colorado“, das erste gemeinsame Projekt mit der Band Crazy Horse nach über sieben Jahren – und seine neunte Veröffentlichung in diesem Jahrzehnt. Nun widmet er sich wieder seiner Vergangenheit und fragt seine Fans, welches Projekt aus seinem Archiv er als nächstes veröffentlichen soll. Ende letzten Jahres kündigte Young eine App mit dem Subscription-Service für seine „Neil Young Archives“ an. Das Archiv bietet Fans die Möglichkeit auf eine große Bandbreite seines Katalogs zuzugreifen. Neben seinen Alben findet man hier unter anderem auch Video- und Bildmaterial. Nun veröffentlichte…
Weiterlesen
Zur Startseite