Neu auf DVD: „LennoNYC“


von

Wie der Titel schon sagt: ein Komplett-Resümee der New-York-Jahre, extra zum 70. Geburtstag gedreht. 1971 zogen die Ono-Lennons nach New York, um dem Post-Beatles-Sturm zu entgehen – hier wurde John einerseits zum politischen Aktivisten, andererseits zum versöhnlichen Solomusiker und Familienvater.

Die damals noch als gefährlich geltende Metropole durchquerte das Paar sorglos, wandernd durch den Central Park, bis man in der Nachbarschaft des Dakota Building im Restaurant landete. Wie sich Stadt und Künstler gegenseitig prägten, zeigt „LennoNYC“ mit bekannten, aber auch nie zuvor gesehenen Szenen. Yoko öffnete erneut ihr Privatarchiv, spendete Schmalfilme und Material aus den „Double Fantasy“-Sessions.

Weitere Informationen und Szenen findet man hier.