Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Nick Cave trauert um seine Mutter: „Sie war die außergewöhnlichste Frau“


von

In Form kurzer Blog-Posts widmet sich Nick Cave auf seiner Seite „The Red Hand Files“ normalerweise vor allem den Fragen seiner Fans. Der neueste Eintrag sticht jedoch heraus. Er zeigt das Schwarz-Weiß-Foto einer Frau, die freundlich in die Kamera lächelt. Bei der Fotografierten handelt es sich um Nick Caves Mutter Dawn in jungen Jahren. Dieser Beitrag hat keinen Titel – doch neben dem Bild erscheint eine Notiz.

„Meine schöne Mutter ist heute sanft verstorben. Sie war dreiundneunzig Jahre alt“, schreibt der Sänger und gedenkt ihr mit den Worten: „Sie war die außergewöhnlichste Frau und wurde sehr geliebt.“

Letzter Abschiedsgruß von Nick Cave

Dawn Cave, die früher als Bibliothekarin arbeitete, verbrachte die letzten Wochen ihres Lebens im Krankenbett. „Meine Familie und ich möchten den Krankenschwestern des Cabrini-Krankenhauses in Brighton, Australien, für ihre wunderbare Betreuung und Freundlichkeit in den letzten Wochen danken“, schreibt der Musiker. Er schließt mit den Worten: „In Liebe, Nick.“ Es ist der Abschiedsgruß, den er in nahezu jedem Beitrag wählt.

Nick Caves Eintrag zum Tod seiner Mutter auf seiner Website

„In Liebe, Nick“

Es ist der 115. Eintrag auf „The Red Hand Files“. Seit ihrem Start im September 2018 ist die Website zum wichtigsten Kanal geworden, über den sich der Musiker mit seinen Fans austauscht. Jeder Beitrag erscheint in Form einer Frage, auf die der Musiker in Form eines persönliches Briefs antwortet. Zu jeder Frage wählt er zudem ein passendes Bild aus. Mal ist das eine Zeichnung, mal ein Gemälde, ein Polaroid, ein Pressefoto oder, wie im Fall seines vergangenen Eintrags, eine persönliche Fotografie.

Auch die Fragen, denen sich Cave widmet, sind von ganz unterschiedlicher Natur. So antwortet er auf kurze Anliegen, die eindeutige Antworten verlangen, wie: „Stimmt es, dass sich Kanyes neues Album verzögert, weil Sie beide in letzter Minute beschlossen haben, einen Titel aufzunehmen, an dem Sie gemeinsam gearbeitet haben?“, woraufhin der Musiker schlicht mit einem einzigen Wort antwortete: „Nein“.

Doch er widmet sich auch komplexeren Fragen. Bevor Cave seiner verstorbenen Mutter gedachte, schrieb er einen sehr persönlichen und metaphorischen Brief an einen Fan, in welchem er ihm Kraft und Durchhaltevermögen wünschte.

Letzten Monat nutzte Cave die Website zudem, um einem stummen Jugendlichen zu antworten, der von ihm inspirierte Musik geschrieben hatte. Cave hörte sich die Songs aufmerksam an, lobte deren Aufbau und ermutigte den Fan zum Weiterschreiben.

Nick Cave https://www.theredhandfiles.com

Nick Cave begründet seine Abneigung gegen die „Cancel Culture“

„Cancel Culture“ ist ein Phänomen, das besonders durch das Internet immer mehr an Bedeutung gewinnt. Im Zuge dessen werden problematische Äußerungen oder Verhaltensweisen von Prominenten kritisiert und die betroffene Person dann „gecancelled“, was so viel heißt wie, dass diese Person künftig nicht mehr unterstützt wird. Nick Cave hat sich nun dazu geäußert und eine klare Meinung geäußert. In einer neuen Ausgabe seiner „Red Hand Files“ nahm der 62-Jährige mit einem eigenen Statement Stellung. Barmherzigkeit statt „Cancel Culture“ Anfang des Jahres schrieb er bereits in einer Ausgabe, dass er seine als problematisch bezeichneten älteren Texte nicht ändern würde, nur weil „eine…
Weiterlesen
Zur Startseite