Nick Cave


Nick Cave im Überblick:

19.11.2021:  Der Schauspieler trifft Radiohead bei Hamlet und beruhigt einen nervösen Nick Cave. in Benedict Cumberbatch tanzt gerne zu Techno

11.11.2021:  Nick Cave schreibt (und illustriert) nun auch für Knirpse. Der Protagonist seiner Geschichte trifft auf eine Tomate, eine Klopapierrolle, einen Duschkopf, einen Muffin und einen Maiskolben. in Nick Cave veröffentlicht Kinderbuch für kleine Nachbarin (3)

22.10.2021:  Nick Cave und Bad-Seeds-Mitglied Warren Ellis sprechen gemeinsam über die Arbeiten an „B-Sides And Rarities Part II“. in Nick Cave und Warren Ellis im Werkstatt-Gespräch

20.10.2021:  Aufnahmeorte nehmen immer Einfluss auf entstehende Alben. ROLLING STONE stellt einige der wichtigsten Tonstudios aller Zeiten vor. in Berühmte Tonstudios: An diesen legendären Orten entstanden große Alben

12.10.2021:  ROLLING STONE traf die Londoner Neo-Soul-Sängerin zum Interview in Joy Crookes im Video-Interview: „In den Abbey Road Studios habe ich den ganzen Tag geweint“

12.10.2021:  Der mehrfach für den Eisner Award nominierte Comic-Strip pendelt zwischen expliziter Erotik, Katzenkitsch und (vor allem während seiner Anfänge) unverblümter Gesellschaftskritik. Wir zeigen einen Ausschnitt. in Comic-Reihe „Omaha“: Sexy Cat Content

08.10.2021:  Die bisher unveröffentlichte Fassung des Songs spielten Nick Cave und Warren Ellis bei einem Konzert, das ihnen noch heute viel bedeutet. in Hier hören: Nick Caves erhebende Live-Version von „Push The Sky Away“

08.10.2021:  „Metal Heart“ ist die erste Single aus dem kommenden dritten Album von Depeche Modes Dave Gahan und Soulsavers. in So covern Dave Gahan & Soulsavers Cat Powers „Metal Heart“

07.10.2021:  „Covers“ wird es heißen. Der Name ist Programm: Cat Power liefert Neuinterpretierungen unter anderem von Bob Seger, Nick Cave – und sogar sich selbst in „Covers“: Cat Power kündigt ihr neues Album an

24.09.2021:  Im Gedenken an seinen Kollegen und Freund Charlie Watts teilte Starr eine Anekdote von einer Party mit dem Drummer. in Ringo Star erinnert sich an Charlie Watts: „Er war ein wunderbarer Mensch“

22.09.2021:  Ist „No More Shall We Part“ möglicherweise das Meisterstück im großen Werk des Nick Cave? in „No More Shall We Part“ von Nick Cave: Gott geht durch den Raum

17.09.2021:  Das neue Buch „Faith, Hope And Carnage“ von Nick Cave entstand aus einem Interview-Mitschnitt von insgesamt 40 Stunden. in Nick Cave erzählt von der schwierigsten Zeit seines Lebens

Reviews zu Nick Cave


  • Nick Cave and the Bad Seeds Live From KCRW

    Die Geschichte wiederholt sich auch im Blues als Farce. Auf dem Weg nach Genf, zum Higgs-Boson-Teilchenbeschleuniger, begegnet der Erzähler am Straßenrand Robert Johnson, der nach einem Song sucht. Hinzu tritt Luzifer, dem Johnson nach einer Legende an einer Straßenkreuzung erschienen sein soll – und beide wetteifern um den besten Groove. Und dann kommt auch noch […]

  • Nick Cave And The Bad Seeds - Push The Sky Away

    Zunächst hat Nick Cave die Vorhänge zurückgezogen, um uns eine langbeinige nackte Frau in einem leeren Zimmer zu zeigen. Er selbst trägt wie immer einen untadeligen Anzug. Aber das leere, weiße Zimmer: Wäre der Raum abgewohnt und in der Grundfarbe bräunlich – man würde sofort an den „Letzten Tango in Paris“ denken, Marlon Brandos schweinisch-bizarren […]

  • Nick Cave & The Bad Seeds – „Your Funeral… My Trial“

    Nick Cave wird sich immer an jenen Tag erinnern, als er im Elternhaus einer Freundin die Platte „Songs Of Love And Hate“ von Leonard Cohen hörte. Zu sagen, dass dieses Album auf den jungen Nonkonformisten einigen Eindruck machte, wäre eine Untertreibung. Etwa zehn Jahre später eröffnete „Avalanche“ das erste Solo-Album von Nick Cave, an dem […]

  • Nick Cave - Live

    Besser als bei ihrem Konzert im November 2004 in der Brixton Academy von London können Nick Cave und die Bad Seeds kaum noch werden. Mit den Songs der großartigen Zwillings-Platten „Abattoir Blues/The Lyre Of Orpheus“ hatte der Songschreiber seinem ohnehin glänzenden Werk eine ehrfurchtgebietende Sammlung hinzugefügt. Im Programm fehlen leider (von „God Is In The […]

  • Nick Cave & The Bad Seeds - Abattoir Blues/The Lyre Of Orpheus

    Seit Herr Cave jeden Tag zu seiner Dichterstube geht wie ein Beamter oder der junge Hemingway in Paris, ist er der produktivste aller Songschreiber, emsiger sogar als Van Morrison. Seit „No More Shall We Part“ ist der einstige Schmerzensmann nicht mehr zu bremsen. Notorisch eloquent war er stets, aber noch „The Good Son“ war dem […]

  • Nick Cave - Nocturama

    Versuch über den geglückten Tag: Der ehemalige Schwarzseher Cave preist berückend das wundervolle Leben.

  • Nick Cave & The Bad Seeds - Die 100 besten Alben: 21. No More Shall We Part

    Grimmige Mörder-Balladen, tosende Predigten und die Reflexionen von „Boatman“ hatten Nick Caves Herzprobleme nicht lösen können. Nun also die faszinierende Reise in das Sakrale und Innere. Unter der musikalischen Regie von Violinist Warren Ellis und Freund Mick Harvey gelang Nick Cave eine der schönsten Platten seiner Karriere. Songs wie das emphatische „Hallelujah“, auf dem Ellis‘ […]

  • Nick Cave - No More Shall We Part

    Jetzt kommt es, nach so vielen Jahren, so vielen Anstrengungen, so vielen Platten. Das Mordsalbum. Der Cave-Hammer. Die Vollendete. Die Kunst der Fuge. Das Hauptwerk. Der arme Poet musste erst ganz ruhig werden, bei seinem Liebesschmerz-Reigen „TheBoatman’s Call“, um diesen Felsen zu stemmen. Dann war die Zeit reif. Die Welt war wurscht. Und Nick Cave […]

  • Nick Cave & The Bad Seeds - Murder Ballads

    Mord und Totschlag. Dankbare Sujets für jemanden, der bekennerhaft seine Obsessionen in Musik und Worte gießt Wiewohl Nick Cave natürlich seit jeher nur Abbilder von Gewalt und Wahnsinn, von Krankheit und Verfallenheit schafft, bloß die gesellschaftlich gerade noch verträglichen Klischees einer wüsten Künsder-Existenz unter Alkohol und Drogen. Cave gelang es ganz mühelos, zum kultisch verehrten […]