ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Noch-Ehefrau von Stephen Collins: Er hat seine Fernseh-Rolle zum Kindesmissbrauch ausgenutzt

Faye Grant, die Noch-Ehefrau von Stephen Collins, erhebt weitere schwere Vorwürfe im Kindesmissbrauchs-Skandal. Die Schauspielerin, die 2012 die Scheidung eingereicht hat, behauptet, dass Collins seine Rolle als Reverend Camden in „Eine Himmlische Familie“ vor allem nutzte, um das Vertrauen von Eltern zu gewinnen, deren Kinder er dann sexuell missbrauchen wollte.

Faye Grant soll ihrem Gatten im vergangenen Jahr eine Mail geschrieben haben, in welcher sie ihm dieses Verhalten vorwarf. Zwar soll Collins gestanden haben, drei Kinder missbraucht oder sich vor diesen entblößt zu haben, allerdings seien diese Vorfälle vor 1984 geschehen.

Die Erfolgsserie „Eine Himmlische Familie“ lief von 1996 bis 2007. Aus dieser Zeit sind keine Missbrauchsfälle von Stephen Collins bekannt.

Anzeige

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

'He's Just Dead'. Galerie: Musiker, die ihren Tod vorausahnten

Einen Großteil ihres Leben beschreiben viele berühmte Musiker in ihren Songtexten, was sie wirklich gut kennen: Sex, Drugs, Frauen. Manchmal wagen sie sich aber auch etwas tiefer unter die Oberfläche und decken dabei Wahrheiten über das Leben, den Tod und all die anderen Dinge auf, die nicht jedem ersichtlich sind. Noch bedrückender ist es allerdings, wenn sie in ihren Lyrics bereits ihren eigenen Tod vorwegnehmen. Auch wenn Sie jetzt vielleicht die Augenbrauen hochziehen und sich insgeheim sagen "Ja, ja - da gibt es öfter mal eine Zeile wie 'Yeah, I’ll be dead 50 years from now, baby, so let’s get…
Weiterlesen
Zur Startseite