Oscars 2022: Beyoncé und Billie Eilish treten auf


von

Die Nominierten für den Besten Song bei den Academy Awards 2022, Beyoncé, Billie Eilish und Finneas, Reba McEntire und Sebastián Yatra, werden ihre Songs auch bei der Preisverleihung aufführen, die am 27. März im Dolby Theatre, Los Angeles stattfinden soll.

Beyoncé wird mit dem Song „Be Alive“ aus dem Film „King Richard“ auftreten, den sie gemeinsam mit Dixson geschrieben hat. Der Film selbst ist für fünf weitere Preise nominiert, darunter auch als bester Film und für den Besten Hauptdarsteller. Schon Anfang der Woche waren Gerüchte aufgekommen, Beyoncé plane einen Überraschungsauftritt bei der Verleihung. Nun wurde sie ganz offiziell angekündigt.

Eilish und Finneas werden den Titeltrack des jüngsten Bond-Films „No Time To Die“ performen, der unter anderem auch für die besten visuellen Effekte nominiert ist. Eilish und Beyoncé sind damit erstmals für den Besten Song nominiert.

Sebastián Yatra wird „Dos Oruguitas“ aus dem Animationsfilm „Encanto“ zum Besten geben. Lin-Manuel Miranda ist für den Song nominiert. Die Komponistin Germaine Franco ist für den besten Soundtrack für den Film nominiert, während der Film selbst auf den Preis für den besten animierten Spielfilm hoffen kann.

Reba McEntire wird dann noch „Four Good Days“ spielen, der von Diane Warren geschrieben wurde, die bereits zum 13. Mal nominiert ist, bisher allerdings noch nie gewonnen hat.

Schade: Van Morrison nicht live dabei

Van Morrison ist ebenfalls mit seinem Track „Down To Joy“ nominiert, den er für den Film „Belfast“ komponiert hatte. Morrison wird als einziger der Nominierten seinen Song nicht live performen können, da er sich gerade auf Tour befindet und bei der Verleihung deshalb nicht anwesend sein kann.

Anfang dieses Monats wurde bekanntgegeben, dass Travis Barker, Sheila E. und Robert Glasper bei der diesjährigen Preisverleihung als Teil einer All-Star-Band neben Musikdirektor Adam Blackstone auftreten werden. D-Nice und die Gesangsgruppe The Samples werden ebenfalls während der Zeremonie auftreten.

Die Nominierungen für die diesjährigen Oscars waren schon im vergangenen Monat bekanntgegeben worden. Jane Campions „The Power of the Dog“ führt mit zwölf Nominierungen, gefolgt von „Dune“, das in zehn Kategorien nominiert ist.

+++Dieser Artikel erschien zuerst auf Musikexpress.de+++