Panne beim Record Store Day: Wer U2 kaufte, bekam Tool

E-Mail

Panne beim Record Store Day: Wer U2 kaufte, bekam Tool

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Nicht nur der Kuckuck legt gerne mal seine Eier in fremde Nester, auch Plattenverkäufer oder gar die Leute in den Presswerken kommen bei dem großen Sortiment gerne mal durcheinander.

So geschah nun beim diesjährigen Record Store Day ein kleines Missgeschick, als die Vinyl-Version des U2-Albums ‚Songs Of Innocence’ und die 1992er Tool-EP ‚Opiate’ beim Verpacken miteinander vertauscht wurden. So hielten plötzlich Fans der Progressive-Metal-Band eine Scheibe der Iren in der Hand, während Anhänger der letzteren ihre Anlage bei den Klängen der falsch eingetüteten Platte wohl sicher schnell leiser drehten.

Was auf den ersten Blick wie ein Frevel scheint, könnte durchaus auch Gelegenheit zu einer Horizont-Erweiterung sein. Denn auch dafür steht doch der Record Store Day indirekt Pate.


E-Mail