Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Party für alle: Andrew W.K. hat seine eigene Partei gegründet

Kommentieren
0
E-Mail

Party für alle: Andrew W.K. hat seine eigene Partei gegründet

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Andrew W.K. liebt es Party zu machen – das sollte Hörern von Songs wie „We Want Fun“ oder „Party Hard“ inzwischen klar sein. Nun hat er jedoch angekündigt, seine eigene Partei gründen zu wollen, die „Party Party“ (zu deutsch: „Party-Partei“).

Das Konzept steht bereits: „Es ist Zeit für eine neue politische Partei, bei der wir die Politik entfernen und nur die Party haben.“

 

andrew-w-k-partei

Auf der offiziellen Seite der „Party Party“ heißt es: „Die Party Party hat eine einfache Mission: Amerikaner vom nicht funktionierenden Zwei-Parteien-System zu befreien.“ Entsprechende Anträge seien bereits eingereicht, um die Partei als tatsächliche Option zur Wahl stellen zu können. Andrew W.K. sammelt sogar E-Mail-Adressen von Unterstützern.

Für einen Aprilscherz kam die Meldung eigentlich einen Tag zu früh – vielleicht ist das Ganze auch ein Scherz der Comedy-Seite „Funny Or Die“.

Dieses Video lässt jedenfalls kaum Zweifel daran, dass man das Ganze nicht besonders ernst nehmen sollte.

https://www.youtube.com/watch?v=bERtaqXtBpI

Auch wenn Feiern natürlich eine schöne Sache ist:

https://www.youtube.com/watch?v=LofXZ0j3XtI

 

 

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben