Spezial-Abo

Patti Smith: Neues „People Have The Power“-Video mit Michael Stipe und Co.


von

„People Have The Power“ – die Menschen haben die Macht: Diesen Song und diese Botschaft lässt Patti Smith, gemeinsam mit einem großen Ensemble an prominenten und nicht-prominenten Personen, 2020 noch einmal aufleben – mit einem Video, das von der Non-Profit-Organisation Pathway To Paris an deren sechsten Jubiläum veröffentlicht wurde.

Der Release fällt außerdem nicht zufällig genau in die  New Yorker Klimawoche, die noch bis 27. September stattfindet.

„People Have The Power“ – die Besetzung

Mit dabei: R.E.M.-Sänger Michael Stipe, Cindy Lauper, Joan Baez, Designerin Stella McCartney, Skateboard-Ikone Tony Hawk, The Strokes-Bassist Nikolai Fraiture, Angelique Kidjo, Youssou N’Dour, der tibetanische Musiker Tenzin Choegyal und viele mehr. Wie in der offiziellen Info zum Video beschrieben ist, sind insgesamt Menschen aus 24 Ländern, 38 Städten und sechs Kontinenten im Video zu sehen.

 

Smith hat eine besondere Beziehung zur Organisation Pathway To Paris – schließlich wurde diese von ihrer Tochter Patti Paris Smith mitbegründet. Seit 2014 spielte Smith den Song auf jedem Event von Pathway To Paris, wie „NME“ berichtete. Der Song wurde von Smith gemeinsam mit ihrem verstorbenen Ehemann Fred Sonic Smith geschrieben.

Die Botschaft von „People Have The Power“ 2020

„Es ist ein Aufruf an die Amerikaner, im November zu wählen, und es ist ein Aufruf an alle Menschen auf der Welt, an ihren eigenen Kommunalwahlen teilzunehmen, wann immer sie wollen“, so die offizielle Beschreibung. „Wählen Sie oft und überall; in Ihrem Land, in Ihrem Staat, in Ihrer Stadt, in Ihrer Nachbarschaft, in Ihrer Schule. Stimmen Sie ab, um etwas zu wählen, stimmen Sie ab, um etwas zu verhindern. Führen Sie die schwierigen Diskussionen, führen Sie die hoffnungsvollen Gespräche und ‚wählen Sie, als ob Ihr Leben davon abhängt, denn das tut es auch‘. Die kommenden Wahlen sind eine enorme Chance, das Pariser Abkommen in die Tat umzusetzen“.


Patti Smith über Nächte mit Rockstars und Sandwiches mit Dichtern

Wie war das damals im New York der 1970er Jahre? Das will Marc Maron in seinem Podcast „WTF with Marc Maron“ von Patti Smith wissen. Mit dem Comedian spricht die Rocklegende darüber, wie alles begann: ihre Leidenschaft für die Musik, ihre Karriere als Künstlerin und einige prägende Freundschaften, für die sie bis heute dankbar ist. Gemeinsame Partynächte statt Personenkult Schon früh spürte Patti Smith, dass sie mehr vom Leben wollte als einen „vernünftigen“ Job und einen geregelten Alltag. Nicht Sicherheit war es, was sie sich wünschte, sondern Freiheit. Auch wenn das im Widerspruch zu dem stand, was ihr vorgelebt wurde.…
Weiterlesen
Zur Startseite