Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Paul McCartney findet Studium von ‘Popular Music’ “einfach lächerlich”

Kommentieren
0
E-Mail

Paul McCartney findet Studium von ‘Popular Music’ “einfach lächerlich”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: die 20 best-bezahlten Musiker 2014

Schlechte Nachricht für Musikstudenten, die gehofft hatten, durch ihr Studium der nächste Bob Dylan, Leonard Cohen oder Bruce Springsteen zu werden. So etwas wird vorerst nicht passieren – zumindest, wenn man den Worten von Sir Paul McCartney Glauben schenkt. Der Beatles-Bassist und Songwriter äußerte sich vor kurzem auf seiner Homepage zu der Frage eines Fans, der selbst den Lehrgang ‘Popular Music’ eines Colleges belegte und Macca nach seiner Meinung darüber fragte.

“Für mich ist es einfach lächerlich, auch wenn es ziemlich schmeichelhaft ist”, sagte der Liverpooler. “Lächerlich darum, weil wir nie irgendetwas studiert haben. Wir liebten einfach Musik: Elvis, Chuck Berry, Little Richard, Fats Domino, etc. – wirklich ‘studiert’ haben wir das nie. Ich glaube, für uns hätte es wahrscheinlich vieles ruiniert, wenn wir es wirklich studiert hätten.” Dennoch betonte er, dass es mit Sicherheit nichts Schlechtes sei, Popmusik zu studieren, er bezweifle nur, dass es möglich sei, dadurch automatisch gute Musik zu machen.

“Ich glaube nicht, dass man als Musikstudent von alleine zum berühmten Musiker wird; vielleicht kann man anschließend selbst Lehrer werden, das ist genau so wichtig. Aber aufs College zu gehen und zu glauben, das Studium als der zweite Bob Dylan abzuschließen? Jemanden wie Bob Dylan kann man nicht machen… Man kann Leuten nicht beibringen, wie Bob Dylan oder John Lennon zu werden, weil einfach niemand weiß, wie es funktioniert.” In diesem Jahr wurden die Talente von Paul McCartney selbst durch ein umfangreiches Tribute-Album gewürdigt.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben