Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Paul McCartney spielt „Love Me Do“ in Gedenken an George Martin

Kommentieren
0
E-Mail

Paul McCartney spielt „Love Me Do“ in Gedenken an George Martin

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Paul McCartney hat am Mittwochabend (13. April) seine „One on One“-Tour mit einem Auftritt in Fresno, Kalifornien gestartet – die knapp dreistündige Show umfasste 36 Songs aus fünf Jahrzehnten mit den Beatles, Wings und als Solokünstler.

In der Mitte des Sets nahm sich McCartney die Zeit, seinem verstorbenen Freund und Kollegen George Martin einen Song zu widmen. Für den fünften Beatle spielte der Musiker samt Band die erste Beatles-Single „Love Me Do“ – dies war der erste Track, den Martin für die Gruppe aufgenommen hatte.

https://www.youtube.com/watch?v=N8VnC8ARKxo

https://www.youtube.com/watch?v=-L9F0I5Ff3c

Den Song „FourFiveSeconds“, den der Musiker mit Rihanna und Kanye West aufgenommen hat, spielte er solo und akustisch.

Paul McCartney Performs At Save Mart Center

Die Setlist:

“A Hard Day’s Night”

“Save Us”

“Can’t Buy Me Love”

“Letting Go”

“Temporary Secretary”

“Let Me Roll It”

“I’ve Got A Feeling”

“My Valentine”

“1985”

“Here, There & Everywhere”

“Maybe I’m Amazed”

“We Can Work It Out”

“In Spite of All the Danger”

“You Won’t See Me”

“Love Me Do”

“And I Love Her”

“Blackbird”

“Here Today”

“Queenie Eye”

“New”

“Fool on the Hill”

“Lady Madonna”

“FourFive Seconds”

“Eleanor Rigby”

“Being For The Benefit Of Mr Kite!”

“Something”

“Ob La Di Ob La Da”

“Band on the Run”

“Back in the USSR”

“Let It Be”

“Live & Let Die”

“Hey Jude”

Zugabe:

“Yesterday”

“Hi Hi Hi”

“Birthday”

“Golden Slumbers”/”Carry That Weight”/”The End”s

Steve Jennings Getty Images
Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben