Pete Doherty: verschwieg Krankenhaus Drama


von

Im Oktober diesen Jahres wurde Pete Doherty, während seiner Irland-Tour, in ein Krankenhaus eingeliefert. Die offizielle Diagnose lautete „Erschöpfungserscheinungen“, doch wie sich jetzt herausstellte, erlitt der Musiker einen Herzstillstand und wurde künstlich am Leben gehalten. In einem Interview verriet er dem NME: „Mein Herz hat einfach aufgehört zu schlagen.“

Doch sein Drogenkonsum soll nicht schuld gewesen sein: „Die Ärtzte dachten sofort, es läge an den Drogen, was aber nicht stimmte. Was passiert ist? Ich kann mich nicht erinnern. Erst ruderte ich wie wild mit den Armen, dann setzte mein Körper einfach aus. „

Momentan konzentriert sich Doherty auf die angekündigte Babyshambles-Tour im Dezember. „Eine Tour ist genau das, was der Arzt angeordnet hat.“


Alice Phoebe Lou spielt digitales Weihnachtskonzert – eine Spendenaktion für die SOS-Kinderdörfer weltweit

So mixen Sie die neuen Wintercocktails mit Hennessy

Der neue Zeppelin Wireless-Lautsprecher macht Streaming-Fans glücklich