Peter Dinklage gewinnt dritten Emmy für „Game Of Thrones“


von

Mit seiner Darstellung des Zwergs Tyrion Lannister hat Peter Dinklage einiges zum Erfolg von „Game Of Thrones“ beigetragen. Nun erhielt der Schauspieler seinen dritten Emmy Award, den wichtigsten Fernsehpreis der Welt.

Der Amerikaner war bereits sieben Male in der Kategorie des besten Nebendarstellers in einer Dramaserie nominiert und hatte die Auszeichnung in den Jahren 2011 und 2015 verliehen bekommen. In seiner Dankesrede erwähnte der 49-Jährige seinen Schauspiel-Partner Nikolaj Coster-Waldau, der Tyrions Bruder Jaime Lannister verkörpert. Coster-Waldau hatte die Preiskategorie im Jahr zuvor gewonnen.

Zweifel an Rolle

Dabei stellte der Schauspieler in einem Interview fest, dass er Bedenken hatte, die Rolle anzunehmen: „Ich hatte einige Sorgen wegen des Genres“. Häufig seien Charaktere „von Menschen in meiner Größe“ nicht vielschichtig genug. Doch Dinklages Zweifel verschwanden schnell, als er die Komplexität der Romanfigur in G.R.R. Martins Epos entdeckt hatte. Das Filmteam habe seine Bedenken später vollständig aufheben können.

🌇Bilder von "Die besten Bilder von Emilia „Khaleesi“ Clarke" jetzt hier ansehen

Im kommenden Jahr haben Dinklage sowie das „Game Of Thrones“-Filmteam die letzte Chance, ihren bisherigen Emmy-Rekord von 12 Auszeichnungen an einem Abend (2015 und 2016) nochmals zu übertrumpfen. Die finale Staffel der Dramaserie erscheint im kommenden Frühjahr.