Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


„Game of Thrones“-Star Peter Dinklage wird für neuen Film zum Rumpelstilzchen


von

Die Tage von „Game of Thrones“ sind gezählt. Die Darsteller können sich nun erstmals seit einer langen Zeit nach neuen Projekten umsehen. Zuvor hatten die Serienschauspieler ein Jahrzehnt lang fast immer in Vollzeit für die Fantasy-Serie gearbeitet. So auch Peter Dinklage, der die Rolle des Tyrion Lannister spielt.

Für ein Filmprojekt soll der Emmy-prämierte Schauspieler bereits fest zugesagt haben: Der kleinwüchsige Mann soll in einem von Sony geplanten Streifen die Rolle des Rumpelstilzchens übernehmen. Das Drehbuch wird der Fantasy-Autor Patrick Ness übernehmen, der unter anderem schon seinen Roman „Sieben Minuten nach Mitternacht“ selbst adaptiert hat.

Weitere Rolle noch vor dem Rumpelstilzchen-Projekt?

Laut dem US-Portal „Variety“ soll der Schauspieler sowohl als Hauptdarsteller als auch als Produzent vorgesehen sein. Das Projekt sei derzeit im anfänglichen Entwicklungsstadium, weshalb der Märchenstreifen vermutlich nicht der erste Film sein wird, in dem Dinklage nach „Game of Thrones“ auftreten wird.

Zurzeit arbeitet der 49-Jährige an dem HBO-Fernsehfilm „My Dinner with Hervé“, der sich um das Leben und Sterben des Schauspielers und Künstlers Hervé Villechaize dreht.


Die Mondäne: Zum Tod von Diana Rigg

Das Mondäne war Diana Rigg schon als Kind eingeschrieben: 1938 in Yorkshire geboren, verbrachte sie die ersten acht Lebensjahre in Indien, wo ihr Vater bei einer Eisenbahngesellschaft arbeitete. Nach dem Krieg kehrten sie nach Yorkshire zurück, wo sie ein Internat der Herrnhuter Brüdergemeinde besuchte, und schrieb sich 1955 an der Royal Academy of Dramatic Art ein, die sie zwei Jahre später abschloss. Ihre erste Theaterrolle hatte Rigg 1957 in Brechts „Der kaukasische Kreidekreis“. In den nächsten Jahren war sie Mitglied der Royal Shakespeare Company. 1959 debütierte sie in Peter Halls Fernsehverfilmung von „Ein Sommernachtstraum“ – zehn Jahre später spielt sie…
Weiterlesen
Zur Startseite