Peter Dinklage: „Game Of Thrones“ wird herzzerreissend enden

Die Gerüchte um die achte „Game Of Thrones“-Staffel gehen jetzt schon steil, auch wenn es noch mehr als ein Jahr bis zur Ausstrahlung dauern wird. Über Inhalte dürfen die Darsteller noch nicht reden, das gilt auch für Peter „Tyrion“ Dinklage.

Zumindest verriet er seine Reaktion, als er das Skript für die finalen Folgen las: „Es war herzzerreißend, das Ende einer Ära.“

Die Zeit bis dahin vertreibt Tyrion sich mit Werbemaßnahmen.  In der fünften Staffel floh Per  vor seiner Familie und schloss sich Königin Daenaerys und damit dem Feuer an. Nun ist das Feuer auch ein zentraler Punkt seines Werbespots für Doritos.

In dem Clip tritt er zusammen mit Morgan Freeman auf, der Mountain Dew bewirbt:

 

Maisie „Arya“ Williams: „Game of Thrones“ startet erst im April 2019


„Game of Thrones“: Peter Dinklages Theorie zur Fan-Wut

Die Reaktionen auf das Finale von „Game of Thrones“ waren, um es freundlich auszudrücken, gemischt. Einige Zuschauer waren wütend, andere wiederum waren verwirrt. Wirklich zufriedenstellend war das Finale der beliebten Fantasy-Serie also nicht für die Fans. Peter Dinklage, der die Rolle des Tyrion Lannister spielte, hat dafür eine ganz eigene Theorie. In einem Interview mit dem „New Yorker“ äußerte er sich zu dem großen Backlash im Internet. „Jeder hat seine eigene Meinung darüber und sieht es auch irgendwie als sein Eigentum an. Es ist so wie bei einer Trennung. Deswegen sind sie [die Fans] so traurig darüber“, so Dinklage. „Ich…
Weiterlesen
Zur Startseite