Philip Glass bringt David Bowies „Berlin-Trilogie“ zum symphonischen Abschluss


von

Philip Glass wird im Mai 2019 seine Interpretation von David Bowies Album „Lodger“ vorstellen, im Southbank Centre von London sowie in Los Angeles. Nach „Low“ und „Heroes“ bringt der 80-Jährige seine symphonische Version der so genannten „Berlin-Trilogie“ damit zum Abschluss. Glass‘ Fassung von „Low“ erschien 1992, „Heroes“ 1996.

🌇Bilder von "Die 101 besten Songs von David Bowie" jetzt hier ansehen

Dargeboten wird „Lodger“ vom Organisten James McVinnie des London Contemporary Orchestra. In einem Statement teilte Philip Glass mit: „In den vergangenen zwei Jahrzehnten hatte ich immer nach einer Möglichkeit gesucht, die Trilogie zu komplettieren. Nun bin ich sehr erfreut, die Komposition abgeschlossen zu haben, und dass sie im Southbank Centre aufgeführt wird. “