Highlight: Die besten Songs aller Zeiten: „Stairway To Heaven“ von Led Zeppelin

Playlist Generator – Zum 50. Jubiläum von Led Zeppelin

Jack White, Maná und Royal Blood, die Led Zeppelin allesamt zu ihren größten Einflüssen zählen, haben ihre persönlichen Led-Zeppelin-Playlisten ausgewählt. Dazu können auch Hörer selbst mit dem neuen „Led Zeppelin Playlist Generator“ ihre ganz eigene Playlist mit Tracks aus dem Led-Zeppelin-Katalog erstellen.

Passend dazu lässt sich ein individuelles Cover-Art im ikonischen Led-Zeppelin-Schriftzug kreieren. Das personalisierte Cover lässt sich auch als Social-Media-Profilbild verwenden.

Mythos Led Zeppelin

Im Januar 1969 veröffentlichen Led Zeppelin ihr bahnbrechendes Debüt Album. Gerade einmal 10 Monate später – im Oktober 1969 – erscheint das wegweisende „Zeppelin II“.

Led Zeppelin
Robert Plant und Jimmy Page live
„Led Zeppelin IV“ hier bestellen

Zum Jubiläum im letzten Herbst erschien bereits das ihre gesamte Karriere umfassende Album „Led Zeppelin x Led Zeppelin“ als Download und Playlist im Streaming.

Hier geht’s zum Led Zeppelin Playlist Generator.

Die Playlist von Jack White kann man sich auf Spotify anhören.

Led Zeppelin – Jack White Tracklist:

1. “The Rover”
2. “How Many More Times”
3. “Two Ones Are Won” (Achilles Last Stand) (Reference Mix)
4. “Since I’ve Been Loving You”
5. “The Girl I Love She Got Long Black Wavy Hair” (BBC Sessions)
6. “The Lemon Song”
7. “St. Tristan’s Sword” (Rough Mix)
8. “Traveling Riverside Blues” (BBC Sessions)
9. “Moby Dick”
10. “Out On The Tiles”

Auch die Playlists von Maná und Royal Blood gibt’s zum Streamen.

Laurance Ratner WireImage

Queen: Hier covern sie Led Zeppelins „Whole Lotta Love“

Am Montagabend (10. Februar) erwiesen Queen ihren Kollegen von Led Zeppelin die Ehre, indem sie deren Song „Whole Lotta Love“ coverten. Gemeinsam mit Adam Lambert, der einen sehr beeindrucken Robert Plant abgibt, spielten sie den großen Hit, der 1970 auf „Led Zeppelin II“ erschien, während ihrer Show in Dunedin, Neuseeland. Auch Brian May scheint sichtlich Spaß daran zu haben, das berühmte Riff und die Slide-Guitar-Parts von Jimmy Page zu intonieren. Queen spielten den Song bereits 2015n und Adam Lambert führte ihn unter anderem 2009 als Kandidat bei „American Idol“ auf. Brian May gilt als großer Fan von Led Zeppelin und…
Weiterlesen
Zur Startseite